Ordentlich was los in Palmas Kongresspalast

| Palma, Mallorca |
Der Betreiber des Kongresspalastes, Meliá, ist zufrieden. Der Komplex lohnt sich.

Der Betreiber des Kongresspalastes, Meliá, ist zufrieden. Der Komplex lohnt sich.

Foto: J. Torres

Palmas Kongresspalast wird in diesem Jahr bis zu 60.000 Tagungsteilnehmer zählen und damit gut doppelt so viele wie noch 2017. Das berichtet die MM-Schwesterzeitung „Ultima Hora” unter Berufung auf Zahlen der Betreiberfirma Meliá. Vergangenes Jahr kamen zu den insgesamt 173 Kongressen und Veranstaltungen in dem markanten Bau an der Uferpromenade der Inselhauptstadt noch 28.895 Besucher.

„Mit den Zahlen von 2017 waren wir sehr zufrieden, vor allem, wenn man bedenkt, dass wir quasi bei null angefangen haben”, so Ramón Vidal, Generaldirektor des Komplexes. 2017 habe die Wirtschaft der Stadt Palma mit den im „Palau” abgehaltenen Tagungen gut 15 Millionen Euro generiert. Alleine das an das Kongresszentrum angeschlossene Hotel Meliá Palma Bay konnte 43.518 Übernachtungen zählen, 15.000 waren es in allen anderen Hotels der Stadt.

In den Monaten April bis Dezember konnte der Veranstaltungskomplex einen Gewinn von 9,4 Millionen Euro einfahren, 18 Prozent mehr als im Geschäftsplan vorgesehen. Langfristiges Ziel sei es, den Kongresspalast in Palma zu einem der wichtigsten Veranstaltungsorte für Tagungen und Messen in Europa zu machen. Dabei gehe man verantwortungsbewusst vor und setze auf Nachhaltigkeit, so Meliá.

(aus MM 21/2018)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.