Ryanair muss an Streiktagen Mindestbetrieb garantieren

| | Flughafen Palma, Mallorca |
Das Kabinenpersonal von Ryanair streikt kommende Woche.

Das Kabinenpersonal von Ryanair streikt kommende Woche.

Foto: P. Czelinski

Die irische Billigfluggesellschaft Ryanair ist vom spanischen Transportministerium in Madrid dazu verpflichtet worden, auch während der Streiktage am 25. und 26. Juli alle spanischen Inlandsflüge von und nach Mallorca zu gewährleisten. Auf internationaler Ebene müssen mindestens 59 Prozent der Flüge stattfinden.

Grund für den Ministerialbeschluss ist nach Angaben der Behörde, dass die Ticketpreise wegen der Sommerferien extrem gestiegen seien. Wer also frühzeitig seinen Flug gebucht hat und jetzt auf eine andere Airline umsteigen müsste, würde einen erheblichen finanziellen Nachteil erleiden.

Ryanair selbst versucht offensichtlich, den Streik seines Kabinenpersonals in vier Ländern abuzwenden. Nachdem die Airline am Donnerstag bereits die deutsche Gewerkschaft Verdi als Verhandlungspartner offiziell anerkannt hat, sollen nun auch Gespräche mit der italienischen Arbeitnehmervertretung FIT-CISL geführt werden.

Wegen der Streikankündigung für die kommende Woche hatte Ryanair bereits jeden vierten Spanienflug am 25. und 26. Juli gestrichen. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.