Ryanair-Streik: 32 gestrichene Flüge am Mittwoch – Chaos bleibt aus

| | Flughafen Palma, Mallorca |

Das befürchtete Chaos am Flughafen Palma ist am Mittwoch ausgeblieben.

Foto: P. Czelinski

Am ersten Streiktag beim irischen Billigflieger Ryanair ist das befürchtete Chaos am Flughafen Palma de Mallorca ausgeblieben. Der Großteil der Betroffenen der insgesamt 32 gestrichenen Flüge an diesem Tag war bereits im Vorfeld informiert worden und konnte auf andere Flüge umgebucht werden.

Nur vereinzelt wendeten sich Flugreisende an den Schalter der Airline. Bei den meisten der abgesagten Flüge handelt es sich um Verbindungen zwischen Mallorca und dem spanischen Festland. Mit den Streichungen widersetzt sich die Fluggesellschaft einem Beschluss des spanischen Transportministeriums, das angeordnet hatte, dass alle Flüge zwischen der Insel und dem Festland stattfinden müssen.

Am Dienstag hatte die Airline bekanntgegeben, dass alle 50.000 von dem Streik betroffenen Passagiere auf andere Flüge umgebucht wurden oder eine Rückerstattung des Flugpreises erhalten haben. Eine Einigung mit dem in Ausstand getretenen Kabinenpersonal ist indes nicht in Sicht. Vielmehr hat Ryanair-Chef Michael O'Leary den Ton verschärft und gedroht, Flugzeuge und Personal von Basen abzuziehen, an denen gestreikt wird.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Carneval / Vor etwa 1 Jahr

Anstatt AIR BERLIN zu retten, hat man alles Ryanair ( mit Hilfe eines Österreichers) in den A..... geblasen. Daß sich das rächen wird, war doch vorhersehbar. Dumm gelaufen - jetzt jammern ist zu spät.

Klaus A. / Vor etwa 1 Jahr

Winfried, wir hatten das Glück seit Jahren ohne Probleme OHNE Ryanair zu fliegen

Winfried / Vor etwa 1 Jahr

Anna: Fragen Sie mal die Leute, die umgebucht wurden. Glauben Sie wirklich, dass Ryanair nicht gemachte Flüge rückerstattet. Da kennen Ryanair aber viele anders. es steht nirgendwo, dass die Passagiere auf andere Gesellschaften umgebucht wurden. Übrigens, wir hatten das Glück seit Jahren ohne Probleme mit Ryanair zu fliegen

Anna / Vor etwa 1 Jahr

Man sieht, es geht auch ohne Ryanair