Aus alter Coca-Cola-Fabrik in Palma wird „Motorworld”

| Palma de Mallorca |
Vorbild für Mallorca: Die „Motorworld Region Stuttgart” gibt es seit 2009.

Vorbild für Mallorca: Die „Motorworld Region Stuttgart” gibt es seit 2009.

Foto: Motorworld Group
Vorbild für Mallorca: Die „Motorworld Region Stuttgart” gibt es seit 2009.Das 82.000 Quadratmeter große Fabrikgelände des einstigen Coca-Cola-Betriebes befindet sich direkt an Palmas Flughafenautobahn.

Palma könnte zum Standort eines neuen Großprojekts für Automobilfans werden. Eine Erlebniswelt für Oldtimerliebhaber und andere PS-Freaks an der Flughafenautobahn – die Planungen sind bereits sehr konkret.

Die deutsche „Motorworld Group” (auch Partner der „Mallorca Classic Week”) will auf dem Gelände der früheren Coca-Cola-Fabrik (vom Flughafen aus kommend hinter der Abfahrt Coll d’en Rabassa auf der rechten Seite) ihre „Motorworld Mallorca” entstehen lassen. „Wir haben das Grundstück schon vor gut einem Jahr gekauft und Baugenehmigungen beantragt”, bestätigt Mathias Buttkus, Mitglied der Geschäftsführung von „Motorworld”, auf MM-Anfrage.

„Motorworld Mallorca” soll auf 82.000 Quadratmetern ein Zentrum werden, in dem Oldtimer-Besitzer ihre Schmuckstücke in Glaskästen parken können, wo es Werkstätten gibt, Gastronomiebetriebe, Fahrzeugverkauf. In Deutschland gibt es bisher die „Motorworld Region Stuttgart”, seit 2009 auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Böblingen, und seit Juni dieses Jahres die „Motorworld Köln/ Rheinland”, ebenfalls auf einem einstigen Flughafen in Köln-Butzweilerhof.

Für das Projekt in Palma ist von Investitionen im hohen zweistelligen Millionenbereich die Rede, rund 200 direkte Arbeitsplätze könnten entstehen.

Den vollständigen Bericht lesen Sie in der jüngsten MM-Ausgabe (36/2018), erhältlich am Kiosk auf Mallorca, sowie an den Bahnhöfen und Flughäfen in Deutschland; oder auf E-Paper.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Torx / Vor über 2 Jahren

Die Classic Remise hat kein Projekt auf Mallorca geplant.

Stattdessen war es die sogenannte Meilenwerk AG, die allerdings schon lange Konkurs angemeldet hatte.

micha / Vor über 2 Jahren

Ich als Oldtimerfahrer (DB) finde diese Idee super, aber die ist doch warum die Oldtimer immer wieder in Ausstellungen zeigen ? man sllte sie lieber auf der Straße fahren und zeigen. Nun warten wir mal ab, ob und wann diese Sache Gesicht bekommt. Ich bin sehr gespannt und es gibt dann doch auch wieder einen neuen Anziehungspunkt.

rokl / Vor über 2 Jahren

Die Motorworld in Böblingen ist ein Besuchermagnet. Nicht nur wegen der Oldtimer sondern auch, weil sich "Gegenüber" Nobelmarken wie Porsche, Ferrari, Harley, Maserati usw. angesiedelt haben. Man darf gespannt sein ob die jungen Urlauber nur alte Autos sehen wollen.

Jörg / Vor über 2 Jahren

Als Oldtimer-Enthusiast bin ich zunächst erfreut; erinnere mich aber auch an den mißlungenen Versuch der Classic Remise Berlin/Düsseldorf solch ein Projekt auf Mallorca zu etablieren. Schaut man sich den Internetauftritt der MotorHome an, wirbt das Unternehmen mit sieben (!!!) weiteren Projektstandorten in Planung, die hochgezogen werden sollen. Ojo!, warten wir also ab, ob dies nicht wieder eines dieser hochgesteckten Investorenprojekte wird, wie die Formel1-Strecke in Llucmajor, oder die Oldtimer-Remise im ehemaligen Gefängnis von Palma oder oder oder..., die man zunächst durch die Presse laufen lässt... Lassen wir uns überraschen...