Tanken auf Mallorca ist landesweit am teuersten

| | Mallorca |
Die Fahrt zur Tankstelle auf Mallorca ist kein preiswertes Vergnügen.

Die Fahrt zur Tankstelle auf Mallorca ist kein preiswertes Vergnügen.

Foto: Archiv UH

Das Jahr ist auf Mallorca und den Nachbarinseln mit den höchsten Spritpreisen Spaniens gestartet. Seit 2012 führen die Balearen die Preisspitze des Landes an. Damals führte der damalige Ministerpräsident José Ramón Bauzá die Sondersteuer "céntimo sanitario" zur Finanzierung des Gesundheitswesens ein.

1,26 Euro kostet der Liter Benzin derzeit durchschnittlich auf den Inseln, der landesweite Schnitt liegt bei 1,21 Euro. Diesel schlägt auf den Balearen mit 1,21 Euro zu Buche, im Rest Spaniens sind hingegen 1,16 Euro pro Liter zu bezahlen.

Gründe für den Preisanstieg zum Jahresbeginn sind zum einen die teureren Rohstoffpreise sowie eine Veränderung der spanienweiten Kraftstoffsteuer. Eine gute Nachricht gibt es immerhin, im Januar 2018 war der Sprit rund vier Prozent teurer. (cls)

Hier finden Sie eine Übersicht der Spritpreise an den Tankstellen auf Mallorca.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.