Grup Serra präsentiert drittes statistisches Jahrbuch der Balearen

| | Mallorca |

Präsentation des statistischen Jahrbuchs des Balearen 2018 auf dem III. Forum El Económico des Medienkonzerns Grup Serra.

Foto: Youtube: Ultima Hora

In Anwesenheit von mehr als 400 Politikern, Unternehmern und Repräsentanten der balearischen Gesellschaft hat der Medienkonzern Grup Serra bei einer Gala-Veranstaltung am Donnerstagabend das statistisches Jahrbuch der Balearen 2018 vorgestellt. Den Rahmen dazu bildete das III. Wirtschaftsforum im Kongresspalast in Palma de Mallorca. Das Jahrbuch mit seiner Datensammlung auf auffälligen lachsfarbenem Papier ist an diesem Freitag kostenlos mit der spanischen MM-Schwesterzeitung Ultima Hora erhältlich (solange der Vorrat reicht). Erarbeitet und zusammengestellt wurde das "III Anuario de El Económico" von der Redaktion der gleichnamigen Wirtschaftsbeilage der Grup Serra.

Die von Paula Serra, Direktorin für audiovisuelle Medien der Grup Serra und Herausgeberin von El Económico, moderierte Veranstaltung wurde von der Bank Bankia dem Bauunternehmen Estel Ingeniería y Obras, dem Hotelkonzern Meliá sowie der Kongressgesellschaft unterstützt. Die balearische Ministerpräsidentin Francina Armengol und der Präsident des Inselrates, Miquel Ensenyat, nahmen als höchste Vertreter der balearischen Politik teil.

Verantwortungsbewusstes Wirtschaften und Nachhaltigkeit waren die Hauptthemen des Forums. Antoni Riera, technischer Direktor der Impulsa-Stiftung, bat die Teilnehmer um ein "Ja, ich will". Das Ziel müsse sei, mit einer solchen Strategie Mehrwert zu schaffen, statt lediglich wirtschaftliches Wachstum anzustreben. Rafael Guinea, der Generaldirektor des Recyclingunternehmens Tirme, hielt einen Vortrag mit dem Titel "Auf dem Weg zu einer Ära nachhaltiger Entwicklung". Nach seinen Worten sind die Balearen "ideal für den Aufbau einer Kreislaufwirtschaft".

Der emotionalste Moment kam, als Miguel Fluxá, Präsident und Gründer des Hotelkonzerns Iberostar, in Begleitung seiner Töchter Sabina und Gloria Fluxá, Vizepräsidenten der Gruppe, auf der Bühne stand. Es war das erste Mal, dass die Familie ein gemeinsames Interview gab, in dem die drei die Vergangenheit des Unternehmens Revue passieren ließen und ihre Geschäftsvision und langfristige Zukunftsprojekte erläuterten.

Als Unternehmer rief Miguel Fluxá dazu auf, zu versuchen – ungeachtet des Rückgangs der touristischen Besucherzahlen – Rabatt-Aktionen in der Hotellerie zu stoppen.

Antoni Serra, der Territorialdirektor der Bankia auf den Balearen, Francina Armengol und Carmen Serra, Präsidentin der Grup Serra, sprachen jeweils die Schlussworte der Veranstaltung. Daraufhin wurde ein Video über die Marilles-Stiftung, das dem Schutz des balearischen Meeres gewidmet ist, gezeigt. Im Anschluss wurde auf der Dachterrasse des Kongresspalastes ein Cocktail gereicht. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.