Betrug bei Mallorca-Produkten aufgedeckt

| Mallorca |
Sobrassada ist bei Einheimischen und Urlaubern beliebt.

Sobrassada ist bei Einheimischen und Urlaubern beliebt.

Foto: Archiv

Das balearische Landwirtschaftsministerium hat insgesamt 47 Verfahren eingeleitet. Es soll Betrug bei Produkten von Mallorca und den Nachbarinseln nachgegangen werden. Bei den Waren war gegen die geschützte Herkunftsbezeichnung verstoßen worden.

Vier Verfahren gingen bereits mit Strafen von 16.000 Euro zu Ende. Unter geschützten Herkunftsbezeichnungen werden unter anderem Sobrassada, Olivenöl, Menorca-Käse und Wein von Ibiza vertrieben.

Die bemängelten Produkte wurden teilweise nicht auf der Insel hergestellt. Das Ministerium hält auch Verbraucher an, Verstöße zu melden. Vor allem im Internet werde oft qualitativ minderwertige Ware verkauft. (cls)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.