Sporthafen auf den Balearen. | Ultima Hora

Die Häfen auf den Balearen sollen mit einer Geldpritze von fast 100 Millionen Euro in den kommenden vier Jahren aufgemöbelt werden. Diese Zahl nannte am Donnerstag der Verkehrsminister der Inseln, Marc Pons.

Es sei also möglich, allein auf Mallorca 34 Bauaktionen mit einer Investition von 36,7 Millionen Euro zu tätigen, so der Politiker. Man konzentriere sich auf die Verbesserung der Zufahrtswege für Schiffe, eine Optimierung der Bojen-Situation und die Förderung erneuerbarer Energien in den Häfen.

Der Minister fügte hinzu, dass die Schulden der balearischen Hafenverwaltung deutlich nach unten gegangen seien, und zwar von 50 Millionen Euro im Jahr 2015 auf nur noch zu erwartende 18 Millionen Ende 2019.