Tui rechnet mit wunderbarem Geschäftssommer

| |
Bei Tui freut man sich auf die Hochsaison.

Bei Tui freut man sich auf die Hochsaison.

Foto: Ultima Hora

Tui-Chef Fritz Joussen erwartet nach der Insolvenz des Rivalen Thomas Cook einen kräftig wachsenden Reiseabsatz für den Sommer. "Der Reisemarkt in Deutschland und Großbritannien wird voraussichtlich schrumpfen, aber wir werden Marktanteile gewinnen", sagte er am Dienstag auf der Hauptversammlung des auf Mallorca sehr aktiven Konzerns.

Für das laufende Geschäftsjahr bis Ende September erwartet der Manager denn auch ein Umsatzplus im hohen einstelligen Prozentbereich. Der um Sonderposten bereinigte operative Gewinn (bereinigtes Ebit) soll zwischen 850 Millionen bis 1,05 Milliarden Euro liegen.

Das anhaltende Flugverbot für Boeings Mittelstreckenjet 737 Max macht Tui indes weiter zu schaffen. Im ersten Geschäftsquartal bis Ende Dezember wuchs der saisontypische operative Verlust (bereinigtes Ebit) bei Tui im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 77 Prozent auf rund 147 Millionen Euro. Die Miete und die Mehrkosten für Max-Ersatzflugzeuge summierten sich auf 45 Millionen Euro. "Wir erwarten in diesem Geschäftsjahr keine Auslieferung der Max-Jets mehr", so Fritz Joussen.

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.