Aena will Airport-Umbau auf Mallorca offenbar überdenken

| Palma, Mallorca |
Der Umbau des Flughafens von Palma de Mallorca soll offenbar noch einmal neu bewertet werden.

Der Umbau des Flughafens von Palma de Mallorca soll offenbar noch einmal neu bewertet werden.

Foto: Archiv

Der Flughafenbetreiber Aena, der auch für den Airport Son Sant Joan auf Mallorca verantwortlich ist, will offenbar die Ausbaupläne modifizieren. Das meldet die MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora". Der Entscheidung vorangegangen war offenbar ein Beschluss der balearischen Umweltkommission, sich gegen Aenas Umbaupläne zu stellen.

Bereits vor einer Woche hatte der Flughafendirektor seinen Willen bekräftigt, den Aus- beziehungsweise Umbau des wichtigsten Luftfahrtdrehkreuzes der Balearen besser mit den Behörden abzustimmen.

Die Umweltkommission war in ihrem Bericht zu dem Schluss gekommen, Aena verfolge in Palma ein nicht nachhaltiges Zukunftskonzept, dass einzig und alleine auf eine konstantes Wachstum der Passagierzahlen abziele.

In den vergangenen Wochen war in der Öffentlichkeit eine rege Diskussion um den Ausbau des Flughafens entbrannt. Aena versicherte immer wieder, man "optimiere" nur Strukturen, um mehr Reisende abfertigen zu können, plane aber nicht mehr Starts und Landungen pro Stunde.

Umweltschützer und auch einige Behördenvertreter allerdings vermuten unter dem Deckmantel eines Umbaus und notwendiger Renovierungsarbeiten einen heimlichen Ausbau des Airports.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 3 Monaten

@Wima11: Sie bezeichnen die balearischen Umweltkommission als Spinner. Diese geht auf eine demokratisch gewählte Regierung zurück. Bitte erklären Sie, mit welchem Kompetenz-Hintergrund, diese als "Spinner" bezeichnen - sie haben mehr Wissen und/ oder ein höherwertiges Studium? Ebenso wäre es interessant, wie Sie auf die Idee kommen, ein Kompetenzgremium, das nur anderer Meinung als Sie ist, als "-terroristen" zu bezeichnen? Gewalt beginnt mit (Ihren?) Worten ... "das Denken besetzen“ und dadurch Veränderungsprozesse erzwingen" Andreas Elter in: Dossier: Die Geschichte der RAF. Bundeszentrale für politische Bildung, 20. August 2007.

Carmen / Vor 3 Monaten

@Wima11: Mach dich mal mit dem Thema Umbau oder Ausbau des Flughafens sachlich etwas vertraut, bevor du hier weiter von Diktatur und Terroristen faselst.

Wima11 / Vor 3 Monaten

Wegen ein paar Spinner wird hier die Zukunft auf Spiel gesetzt. Wir haben bald eine Diktatur durch die linken Umweltterroristen.