Ryanair-Flieger beim Anflug auf Mallorca. | Mallorca Magazin

Während Experten eine eher langsame Wiederbelebung des Fluggeschäfts nach der verheerenden Corona-Pandemie erwarten, ist der Chef der auch Mallorca anfliegenden Airline Ryanair ganz anderer Ansicht. In einem von mehreren Medien zitierten Interview sagte Michael O'Leary, dass er an eine schnelle Erholung glaube.

Er bereite sich auf einen „Preiskrieg“ vor und gehe davon aus, dass Ryanair diesen gewinnen werde, so der Manager. Denn andere Airlines könnten sicherlich nicht mit dem „massiven Preisdumping“ mithalten.

Ähnliche Nachrichten

„Bald wird das Volumen wieder auf eine normale Grundlage zurückkehren, aber zu niedrigeren Preisen. In der Minute, in der wir wieder anfangen zu fliegen, werden wir anfangen, Sitzplätze zu verkaufen, und das wird jede andere Fluggesellschaft auch tun“, sagte O’Leary. „Viele Menschen in Nordeuropa wurden in Wohnungen eingesperrt. Sie werden alle in den Urlaub fahren wollen, bevor die Kinder wieder zur Schule gehen, solange sie dies in angemessener Sicherheit tun können“, sagte e.

Nach Ansicht von O’Leary ist Ryanair auf die Phase nach der Corona-Pandemie gut vorbereitet, weil sich wohl die Preisgestaltung im kommenden Jahr verbessern werde. , sagte er.

Für 2021 erwartet O’Leary ein Rekordjahr. Denn auch wenn die Ticketpreise niedriger sein mögen, seien auch die Ölpreise niedrig – und somit die Kosten für die Airlines – und die Flughäfen würden Gebühren senken, um ein möglichst hohes Verkehrswachstum zu bekommen, sagte er.