Taxifahrer sollen sich mit Trennscheibe schützen

| | Mallorca |
Taxifahrer in Palma sollen sich selbst vor einer Ansteckung mit Covid-19 schützen.

Taxifahrer in Palma sollen sich selbst vor einer Ansteckung mit Covid-19 schützen.

Foto: Stadt Palma

Auf Mallorca sollen sich Taxifahrer mit einer Trennscheibe gegen eine Ansteckung mit Covid-19 schützen. Wie die spanische MM-Schwesterzeitung aus dem Rathaus von Palma erfahren hat, soll der Einbau dieser nicht obligatorisch, aber empfohlen worden sein.

Taxifahrer sollten sich selbst schützen, falls etwa ein Fahrgast der Maskenpflicht nicht nachkommt. Die Vorgaben besagen, dass das Barriereelement aus 100 Prozent flexiblem und 100 Prozent transparentem Kunststoff bestehen muss und nicht dicker als drei Millimeter sein soll. Plexiglas oder andere starre Elemente, die abgesplittert oder zerschnitten werden können, sind verboten.

Bei der Anbringung soll die korrekte Belüftung und Klimatisierung des Fahrzeuginnenraums gewährleistet sein. Ein Fenster soll die Bezahlung erleichtern. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es in Palma 1.246 Lizenzen für Taxis. (dise)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Urea / Vor 5 Tage

@petkett: "Zuschläge" bekommst du sowieso. Besonders dann, wenn du als sprachunkundiger Tourist identifiziert wirst..... ;-)

petkett / Vor 6 Tage

Trennscheibe, eine gut Idee. Meine Idee legt noch einen drauf, Trennscheibenzuschlagspauschale von 1,50€ pro Fahrgast.