Der Verleih von Booten läuft auf Mallorca wie geschmiert

| | Mallorca |
Boote in einem Hafen auf Mallorca.

Boote in einem Hafen auf Mallorca.

Foto: Ultima Hora

Ungeachtet der Coronakrise läuft's beim Verleih von Booten aller Art auf Mallorca gut. Das teilte "Nautal", eine führende Internet-Plattform für Boots-Charter, am Samstag mit. Dazu habe besonders die Tatsache beigetragten, dass vor allem Residenten jetzt auf die Idee kommen, Boote auszuleihen.

Auch die Tatsache, hier sich nicht mit Unbekannten auf zu engem Raum wie etwa auf einigen Stränden aufhalten zu können, habe viele davon überzeugt, dieses Jahr mal ein Boot mit oder ohne Skipper zu chartern. Letzterer schlägt mit 180 Euro pro Tag zu Buche.

Ein fünf bis sechs Meter langes Motorboot kostet pro Tag im Schnitt 450 Euro ohne Skipper, es können aber vier bis sechs Personen mitreisen, was etwa 100 Euro pro Nase entsprechen würde.

Miet-Boote stehen in besonders großer Zahl in Port de Pollença, Port Adriano, im Hafen von Palma und in cales de Mallorca zur Verfügung. (it)

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 8 Tage

Und wieder mit einer einfachen Nachricht kostenlose Werbung erzeilt ...