Reichlich Flugverkehr von und nach Mallorca

| | Mallorca |
An diesem Samstag werden auf den Flugplätzen der Balearen insgesamt 770 Flugbewegungen stattfinden.

An diesem Samstag werden auf den Flugplätzen der Balearen insgesamt 770 Flugbewegungen stattfinden.

Foto: Archiv Ultima Hora

Auf den Flughäfen von Mallorca und den Nachbarinseln finden allein an diesem Samstag insgesamt 770 Starts und Landungen statt, 548 davon sind Auslandsverbindungen, 222 sind spanische Inlandsflüge. Das teilte der staatliche Flughafenbetreiber Aena mit.

Die meisten Flüge entfallen dabei auf den Flughafen von Palma. Dort stehen 489 Flugbewegungen auf dem Programm: Der Airport Son Sant Joan erwartet 247 Ankünfte und 242 Abflüge. Darin eingerechnet sind 112 Inlandsflüge.

Reichlich Bewgungen verzeichnet auch der Airport Mahón auf Menorca an diesem Samstag. Auf Ibiza finden die meisten Starts und Landungen hingegen erst an diesem Sonntag statt. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

frank / Vor 12 Tage

@hajo hajo.Danke für die "Aufklärung".Mir schon klar, wem wir den antiautoritären Quatsch, die übertriebene Weltoffenheit, offene Grenzen in allen Bereichen,....zu verdanken haben.Geschmackssache.Ich brauch's jedenfalls nicht.War beim Bund, im Kosovo Ende der '90er....Hab Kampfausbildung, Waffenschein und sehe halt vieles mit Eiern und nicht mit Rührei....Geht ruhig mit Streicheleinheiten unter.Zum Glück bin ich NICHT der einzigste, der so denkt.Und jetzt freue ich mich aufs alternative Kontra.:-)

Majorcus / Vor 12 Tage

@frank: Jedenfalls sind meine Statii mit Ihrer begrenzen Vorstellungswelt nicht zu fassen ;-) @ros: Ich mache meir Sorgen bzgl. Ihrer cardio-vasculären Ausdauer - wegen Schnapatmung ... @Hajo Hajo: Eine schönes Plädoyer für die Teleologische Auslegung des GG - so ist der "Alt68er" ein Ehrentitel ... - offensichtlich weiß frank nicht, was er tut ;-)

Hajo Hajo / Vor 13 Tage

@frank, wer sind für Sie Alt68er? Diese haben mit dem was Sie unterstellen nichts zu tun. Denn sie sind bereits 1963 auf die Welle aus den USA aufgesprungen und wollten endlich den noch existierenden Nazi Obrigkeitsstaat loswerden. Ihnen verdanken wir unsere Freiheit so wie sie im Grundgesetz steht, aber damals nicht verwirklicht war. . Dafür haben sie sich bei den Demos von den Nazischergen in Schaftstiefeln bis ins Hospital prügeln lassen müssen. Jene die Sie meinen waren noch zu jung und kamen erst später. Das waren die Hausbesetzer, Wackersdorfdemonstranten, Startbahnwest Gegner, Steinewerfer, etc. Die Alt68er lebten nach dem Motto Woodstock und die Musik war z.B. von Jimi Hendriks und Bill Haley. Also 68 ist nicht das Geburtsjahr, sondern das Synonym einer Epoche des Wandels und Aufbruchs nach dem Grundgesetz von 49. Sie mussten damals noch wie alle auch Samstags arbeiten. Bis zu 60 Stunden die Woche war normal. Als Azubis kassierten sie noch Ohrfeigen vom Meister. usw.usw.usw.

frank / Vor 14 Tage

@majorcus ist möglicherweise ein pensionierter Oberstudienrat, Alt'68er und alleinstehend.Aber wenn ich dann wiederrum die Rechtschreibfehler sehe....

ros / Vor 14 Tage

"überleben"

ros / Vor 14 Tage

@Majorcus

Fangen Sie damit an. 1. einfach aufhören zu atmen. 2. Durch Ihre sinnvollen Kommentare für Schnapatmung hier zu sorgen. Man fragt sich, wie Sie Ihre Leben so gestalten, bzw. überhaupt den Tag überlegen!

Metti / Vor 14 Tage

Majorcus: die niederen Beweggründe nennt man Urlaub und die Generation Fridays for Future ist beim Fliegen ganz vorne mit dabei.

Majorcus / Vor 15 Tage

Sehr bedauerlich, wenn Menschen aus "niederen Beweggründen" zu Lasten der nachfolgenden Generationen diesen Planeten mit CO2 zerstören - rücksichtslos!

Andy / Vor 15 Tage

Warum wird das hier verkauft , als wenn das viel wären? Das sind extrem wenig Flüge und Passagiere ,gegenüber all den Jahren vorher. Ich würde mal schätzen Sie sind auf den Stand der Flüge wie im Jahre 1970.