Park-Hyatt-Hotel auf Mallorca macht unter neuem Namen weiter

| | Mallorca |
So sieht der Poolbereich des Hyatt-Hotels aus.

So sieht der Poolbereich des Hyatt-Hotels aus.

Foto: Ultima Hora

Das Fünf-Sterne-Hotel Park Hyatt in Canyamel im Nordosten von Mallorca wird unter anderem Namen fortgeführt. Der Komplex werde nunmehr unter der Marke Cap Vermell Group gemanagt, sagte deren Chef Antoni Mir. Der Großteil der Arbeitsplätze – 210 in der Hochsaison, darunter 85 feste Jobs – werde erhalten bleiben.

Momentan ist die Anlage coronabedingt weiter geschlossen, soll aber im März 2021 wieder geöffnet werden.

Als Begründung für den Rückzug von Hyatt wurde angegeben, dass man die Anlage nicht das ganze Jahr habe offenhalten können.

Das Park Hyatt hat 142 Zimmer, darunter 14 sogenannte Präsidenten-Suiten. Vor allem britische und deutsche Urlauber schätzen die Anlage, die für etwa 100 Millionen Euro gebaut worden war. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Gloria / Vor 1 Monat

H.J. bitte richtig lesen ich habe nicht geschrieben überfüllt sondern gefüllt ! Menache der oberen Preiskategorie suchen in der Regel nicht die Nähe zum Neckerman Tourismus , ind was den Strand betrifft. ,ja ich bin öfters dort , rechts beinden Bootshäusern , geht das brackige stinkende Wasser ins Meer, Gloria ( nicht ich sondern der Sturm) hat den Strand dort sehr verwüstet. es wurde bis heute nichts ausgebessert, im Wasser sind viele Steine , und letzten Sommer waren da noch halbe Baumstämme. In der Mitte des Strandes sammelt sich oft sehr viel abgestorbenes Seegras , und sie meinen. der Strand ist gepflegt ?! na dann sind Ihren Ansprüche nicht sehr hoch.

Majorcus / Vor 1 Monat

@Beide: H.J. kritischert Gloria - ein historischer Genuss!

H.J / Vor 1 Monat

Hallo Gloria Ob der Strand in Canyamel schlecht gepüfegt ist,oder mit Touristen überfüllt ist spreche ich Dir einfach sb. Schon maldagewesen????

Roland / Vor 1 Monat

Ich liebe Canyamel. Aber ich habe es nie verstanden, dass man dort Im Hinterland so ein teures Hotel gebaut hat. Das Konzept konnte nie aufgehen. Was sind das alles für Manager, die so etwas entscheiden.

Gloria / Vor 1 Monat

schon bei Baubegin stand fest, dass es ein Millionen Grab werden wird. Gäste die in Präsidentensuiten wohnen, benötigen für gewöhnlch als Infrastruktur etwas mehr, als einen durchschnittlichen Golfplatz vor der Tür und einen schlecht gepflegten, mit Touristen gefüllten Strand. Ansonsten kann die Ecke Canyamel nicht sehr viel bieten außer Landschaft. Die Nobel Discotheken, oder Edelrestaurants , Milliardärsjachten etc. die liegen alle in Palma und das ist dann doch ein Stück weg, es sei denn man reist mit dem privaten Helicopter an.