Tui kritisiert deutsche Reisewarnung für Mallorca als "fragwürdig"

| | Mallorca |
Das Logo des Tui-Konzerns.

Das Logo des Tui-Konzerns.

Foto: Ultima Hora

Der Touristikkonzern Tui hat die am Freitagabend dekretierte Reisewarnung für Mallorca kritisiert. Der Manager Thomas Ellerbeck sagte der "Rheinischen Post", eine regionale Reisewarnung, etwa für die Orte Palma oder Magaluf, wo erhöhte Fallzahlen festgestellt worden seien, wäre besser gewesen. "Die meisten Urlauber sind sehr verantwortungsvoll und halten sich an die Regeln", sagte Ellerbeck.

Die pauschale Warnung sei auch deshalb fragwürdig, weil große Teile der Insel von der Pandemie nur minimal betroffen seien. Es habe in keinem Hotel der Tui auf Mallorca einen Vorfall gegeben. Der Konzern und auch der Deutsche Reiseverband DRV erklärten, sie hofften auf ein baldiges Ende der Reisewarnung.

Tui hatte kurz nach der Reisewarnung reagiert und die ab vergangenen Samstag geplanten Pauschalreisen abgesagt. Die gelte zunächst für Reisen, die bis einschließlich dem 24. August als Abreisedatum gebucht wurden. Es werden Umbuchungen zu anderen Reisezielen angeboten. Tui bietet zudem an, Reisende, die sich bereits in betroffenen Feriengebieten befinden, früher als geplant zurückzuholen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Olaf Tausch / Vor 3 Monaten

Inzwischen will TUI bis zu 60 von 450 Reisebüros in Deutschland schließen.

Majorcus / Vor 3 Monaten

@Peter: So lange Sie den Begriff Pandemie nicht verstehen und keine Quantitative Methoden beherrschen, werden Sie auch meine Interpretation nicht verstehen - deshalb sinnlos.

Olaf Tausch / Vor 3 Monaten

In meinem letzten Beitrag fehlt ein Halbsatz. Wer ihn findet, kann ihn behalten.

Majorcus / Vor 3 Monaten

@Tausch: Warum wenden Sie dann das Wissen aus Quantitative Methoden Teil I & II nicht an?

Metti / Vor 3 Monaten

Olaf Tausch: weil, wenn es darum geht, gegen Corona zu sein, es immer in diese Richtung läuft. Stell dich mal in Stuttgart hin und höre den Streikenden zu. Es entspringt nicht meiner Phantasie. Sobald einer behauptet, Corona und die Pandemie gibt es nicht, kommt ganz schnell auch diese Temen.

Peter / Vor 3 Monaten

@Majorcus: So kommentiert jemand, der keine Argumente und Sachkenntnis hat. Warte immer noch auf ihre Interpretation der Zahlen des RKI. Von @Mallorcajoerg habe ich keine Fakten erwartet. Übrigens tolle Definition einer Pandemie. @Metti: Was will mir der Künstler mit diesem konfusen Beitrag sagen? Wer ist ihr? Wer ist Bill Gades?

Majorcus / Vor 3 Monaten

@Metti: Sie fordern von Träumern Fakten ... das ist ja so, als ob Sie von Trump Vernunft einfordern würden ... ;-) Außerdem ist es nicht Bill sondern Jeff Amazon, der am meisten profitiert ...

Olaf Tausch / Vor 3 Monaten

In diesem Artikel geht es um die Reisewarnung, TUI und die Zahlen auf den Balearen. Was das mit Weltstaat, 5G, Bill Gates oder was sonst noch eurer Phantasie entspringt, erschließt sich mir nicht. Und Majoricus: Ich habe zwei Studienabschlüsse, danke der Nachfrage ...

Metti / Vor 3 Monaten

Olaf Tausch: nein die "dummen" wollen es nicht begreifen. Peter: sachkundige Beweise für eurer Theorien gibt es nicht. Lege einen...nur einen "schriftlichen" Beweis vor, das die Regierungen, das bewust provozieren. Mit Beweise meine ich keine Recherchen oä., sondern interne Regierungsdokumente, die klar belegen, das man die Wirtschaft bewußt an die Wand fahren möchte um einen neuen Staat ( Weltstaat ) aufzubauen. Lege Beweise vor, das Bill Gades der Drahtzieher ist...auch bitte wieder geheime Regierungsdokumente...ihr habt nicht einen....nicht einen Beweis für eure abstruse Theorien. Was macht ihr, wenn eure Theorien im Nachhinein nicht eintreffen...wie erklärt ihr das ?

Majorcus / Vor 3 Monaten

@Peter, Olaf Tausch: Vielleicht sollten Sie das Amt des Leiters der WHO übernehmen. Offensichtlich haben Sie bei Quantitative Methoden Teil I & II nicht alles verstanden. Wenn man die Grundlagen nicht beherrscht, dann versteht man weder RKI Berichte noch was eine Pandemie ist. Abitur & Studium schaffen meist Abhilfe. Dann kann man auch über die eigene Info-Blase hinaus verstehen. P.S.: Wer sich in einem geistigen Umfeld von "Staatsfunk" & "gibt es keine Epidemie" aufhält, dem kann schon ein vernebelter Geist nachgesagt werden.