Reisebeschränkungen machen Mallorca-Flieger Ryanair zu schaffen

| | Mallorca |
Blick auf einen Ryanair-Jet.

Blick auf einen Ryanair-Jet.

Foto: Ultima Hora

Der Mallorca-Flieger Ryanair reduziert seine Flugkapazität für Oktober um 20 Prozent. Das teilte das Unternehmen am Freitag mit. Nach der Verringerung im August um erste 20 Prozent werden dann nur 40 Prozent der Sitzplätze vom Oktober 2019 angeboten. Man rechne mit einer Auslastung der Jets von 70 Prozent.

Die Kapazitätskürzungen seien wegen des Schadens notwendig, der "durch die ständigen Änderungen der Reisebeschränkungen und -richtlinien der europäischen Regierungen entsteht", heißt es in einer Pressemitteilung.

Ryanair begrüßt das Vorhaben der EU-Kommission, die Reisebeschränkungen innerhalb der Union aufzuheben, und fordert, dass dieser koordinierte Ansatz unverzüglich von allen Mitglieds-Staaten, umgesetzt wird, damit EU-Bürger die notwendigen Buchungen für Geschäfts- und Familienreisen vornehmen können, ohne sich Sorgen über Flugannullierungen machen zu müssen. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Roland / Vor 1 Monat

Ich kann immer nur wieder staunen, wieviele Menschen noch mit dieser Airline fliegen.

Majorcus / Vor 1 Monat

Ich auch nicht! Gigatourismus abschaffen, Zukunft der nachfolgenden Generationen sichern!

Wima11 / Vor 1 Monat

Niemand will mit denen fliegen aber immer sind die Flieger voll! Oder faken die mich und ich sitze immer neben Schaufensterpuppen?

cashman1 / Vor 1 Monat

Ob mit oder ohne Reisewarnung, mit dieser Fluggesellschaft möchte ich nicht Nichteinhaltung fliegen.