Positive Impfstoff-News lassen auch Aktien von Mallorca-Firmen hochschnellen

| | Mallorca |
Meliá-Hotel in Palma de Mallorca.

Meliá-Hotel in Palma de Mallorca.

Foto: Archiv

Die von der deutschen Firma Biontech und ihrem US-Partnerunternehmen Pfizer verbreitete Nachricht, dass ihr Anticorona-Impfstoff zu 90 Prozent funktioniert, hat Aktien auch von wichtigen spanischen und Mallorca-Konzernen hochschnellen lassen.

Die Papiere des Airport-Betreibers Aena zogen am Montag in der Madrider Börse um 20,67 Prozent an, die der Hotelkette Meliá um 18,87 Prozent und die der Iberia-Mutter IAG um 17,31 Prozent.

Biontech und Pfizer zufolge war das Risiko, an Covid-19 zu erkranken, für Studienteilnehmer, die den Impfstoff erhielten, um mehr als 90 Prozent geringer als ohne Impfung. BioNTech und Pfizer sind damit die weltweit ersten Unternehmen, die erfolgreiche Daten aus der für eine Zulassung entscheidenden Studie mit einem Corona-Impfstoff vorgelegt haben.

"Das ist die erste Evidenz, dass Covid-19 durch einen Impfstoff beim Menschen verhindert werden kann", zitierten Medien den Biontech-Chef Ugur Sahin. Man habe einen "entscheidenden Meilenstein" zur Kontrolle von Covid-19 erreicht. Die beiden Partner planen, noch in diesem Monat in den USA eine Notfallgenehmigung für den Impfstoff zu beantragen. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Mallorcajoerg / Vor 4 Monaten

@Roland Und wieder liegt Bhagdi meilenweit daneben. Wie im März als er die maximale Zahl der Toten durch Corona auf 3000 bezifferte, als er im Mai darüber orakelte, dass es keine zweite Welle geben werde und ebenfalls seit Mai behauptet, dass Masken unnütz sind. Bhakdi ist nicht nur kein Experte sondern viel schlimmer. Ein geistiger Brandstifter, der für die jetzige Situation mit verantwortlich ist. Wie viele falsche Prognosen muss dieser "Experte" dem die Verschwörungs-Mythiker vertrauen noch von sich geben, bis er dorthin verschwindet, wo er hingehört? Auf dem Friedhof der Geschichte und in Rente. Vorher sollte er sich allerdings für den Blödsinn, den er von sich gegeben hat, entschuldigen. Ich schätze aber da wird er sich wie Trump verhalten.

Markus Eder / Vor 4 Monaten

Warum es gilt dem Überschwang zu wehren! Das ausklingende Jahr 2020 ist für Mallorca und die Welt ein schweres Jahr gewesen. Gesundheitlich und wirtschaftlich hat das unerbittliche Coronavirus Mallorca aber auch anderen Teilen der Welt megahart zugesetzt. Da ist es verständlich, dass die Ankündigung eines Impfstoffes große Erwartungen auf eine nachhaltige Besserung weckt. Gleichwohl gilt es jeglichem Überschwang der Gefühle zu wehren. Zum einen nämlich wird es selbst bei Vorliegen eines Impfstoffes Monate, ja eventuell sogar Jahre, dauern bis alle Menschen geimpft sind. Ganz abgesehen von der Frage, ob der Impfstoff sich wirklich als so wirksam herausstellt wie erwartet. Zum anderen hat der Virus bereits jetzt nachhaltig Fakten geschaffen, die auch die Entwicklung ab 2021 zu belasten drohen. Die Balearen und Spanien werden ja bereits jetzt schon von einer wahren Firmeninsolvenzwelle gerade auch im touristischen Bereich durchschüttelt. Und auch für Deutschland droht ein Insolvenzwinter 2020/2021. In Großbritannien sieht es noch schlechter aus. Das alles wird Arbeitslosigkeit ansteigen lassen, Kaufkraft zerstören und Unsicherheit säen. Sowohl in Spanien und Mallorca als auch in für die Balearen wichtigen touristischen Herkunftsländern wie Deutschland und Großbritannien! Meine Prognose für das Jahr 2021 lautet deshalb, dass sowohl gesundheitlich als auch ökonomisch die Herausforderungen groß bleiben, und diese Herausforderungen auch noch über das Jahr 2020 hinaus unerwünschte Nebenwirkungen zeitigen werden. Gewiss, Mallorca und die Balearen werden etwa unter ökonomischen Gesichtspunkten 2021 wahrscheinlich besser performen als 2020. Die Wahrheit dürfte aber auch sein, dass das wirtschaftliche Niveau der Balearen 2021 noch keineswegs wieder Anschluss an das Jahr 2019 finden wird, sondern die touristischen Einnahmen des Jahres 2021 auf den Balearen eher bei 50-70 Prozent des Jahres 2019 liegen werden. Für viele balearische Unternehmen dürfte das zu wenig sein, um 2021 in die Gewinnzone zurückzukehren, und nach dem wirtschaftlichen Aderlass des Jahres 2020 könnte das durchaus für viele dieser immer noch nicht wieder profitablen Unternehmen den Ruin bedeuten. Demut statt Euphorie ist also auch für 2021 hochgradig angesagt.

Cubay / Vor 4 Monaten

Es bleibt jedem selbst überlassen ob man sich impfen lassen will oder nicht.Für mich kommt eine Impung auf jeden Fall infrage.Was weiß denn ich, was ich mir im Leben schon alles reingehauen habe. Da kommt es auf eine Impung mehr oder weniger auch nicht mehr drauf an.

Paula / Vor 4 Monaten

Ja, ja die Börsinaner :-). Und der dumme Michel hat wieder ein schlechtes Gewissen, dass der Geldregen an ihm vorbei gefallen ist. Alle Flugzeuge sind wieder übervoll? Restaurantbetreiber suchen händeringend nach Personal, Kreuzfahrtschiffe schleppen jetzt Beiboot hinterher, ,,,,, Die Reisebranche brennt wieder Hölle. und die Corona-Kranken verstehen die Welt nicht mehr. Und woran sind sie gestorben? Am Aktienkurs der Pharmaunternehmen!

Roland / Vor 4 Monaten

Ein Covid-19 Impfstoff wird nicht kommen: Prof. Dr. Sucharit Bhakdi spricht über die Mainstream-Medien und die Macht der Zeitungen. Er sagt auch, dass ein Impfstoff gegen Covid-19 nicht kommen wird. Der ehemalige Professor Sucharit Bhakdi zählt zu den schärfsten Kritikern der Anti-Corona-Maßnahmen. Der deutsche Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie Prof. Dr. Sucharit Bhakdi bringt es wie immer auf den Punkt: * 99,9% der Menschen werden an dieser Infektion (Covid-19) nicht sterben” * Es gibt keinen Impfstoff gegen so einen Erreger. * Trotzdem spricht die Politik und Regierung immer wieder von einem Corona-Impfstoff. * Doch ist ein Impfstoff gegen dieses Virus überhaupt notwendig? * Wie gefährlich kann ein derartiger Impfstoff sein? * Und kann dieser überhaupt wirksam sein???

Diese und weitere Fragen klärt Prof. Dr. Sucharit Bhakdi in diesem Video auf!!! https://www.presse.online/2020/10/21/bhakdi-ueber-die-mainstream-medien/

Jesse James / Vor 4 Monaten

Hauptsache den Großkonzernen und Aktionären geht es gut. „Wollt ihr den totalen Corona?“

Majorcus / Vor 4 Monaten

Jetzt bitte den Unfug, der gegen Impfung spricht - was sagt Moskau dazu, liebe Zersetzer?