Die balearische Arbeitgeberpräsidentin Carmen Planas. | Ultima Hora

8

Spitzenvertreter von Arbeitgebern und der Tourismus-, Mietwagen-, Transport- sowie der Golfbranche haben die Politiker auf Mallorca eindringlich aufgefordert, die Impfkampagne gegen Corona zur Sicherung der Hochsaison zu forcieren. Es dürfe keine Lieferengpässe mehr von Dosen geben, hieß es am Donnerstag nach einer Sitzung der Tourismuskommission des Arbeitgeberverbandes Caeb. Auch müsse alles getan werden, um die Fluganbindungen mit der Insel auf einem hohen Niveau zu halten. Es sollte sichergestellt werden, dass die wichtigsten touristischen Quellmärkte Märkte Mallorca als sicheres Ziel sehen.

Caeb-Chefin Carmen Planas verlangte insbesondere eine Beschleunigung der Gewährung von Hilfen für Betriebe, die von der Pandemie besonders stark betroffen sind. Deshalb müsse es ein baldiges Treffen der wichtigsten Wirtschaftsvertreter mit Tourismusminister Iago Negueruela geben.

Ähnliche Nachrichten

Der Arbeitgeberverband Caeb hält die Hochsaison ausdrücklich nicht für verloren. Vor diesem Hintergrund kritisierte Planas den spanischen Regierungschef Pedro Sánchez. Der am Dienstag hatte gesagt, dass der Tourismus nur dann wieder anlaufen könne, wenn 70 Prozent der Menschen geimpft seien. Sánchez' Worte waren von den Hoteliers scharf kritisiert worden.