Die Fluggesellschaft Air Europa wird ab dem 1. April rund 4000 Mitarbeiter weiter in der Kurzarbeit ERTE halten. Diese Maßnahme betrifft das Kabinenpersonal (TCP) und das Bodenpersonal, nicht aber die Piloten, mit deren Vertretung das Unternehmen keine Einigung erzielt hatte.

Grund für die Kurzarbeit sind die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie. Zudem sind derzeit lediglich 50 Prozent der Flugzeuge im Einsatz.

Air Europa ist eine der am stärksten von der Pandemie betroffenen Fluggesellschaften und befindet sich derzeit in Verhandlungen über ihre Zukunft und eine mögliche Allianz mit Iberia.

Ähnliche Nachrichten

(Aktualisiert: 18.23 Uhr)