Viele wünschen sich eine Immobilie mit Meerblick oder gleich direkt am Meer. Foto: Marc Schadegg / Unsplash

Der Kauf einer Immobilie auf Mallorca ist aus vielen Gründen sehr aufregend. Die Insel verfügt über eine große Auswahl an Immobilien für unterschiedliche Budgets, Geschmäcker und Bedürfnisse. Mit einer Mischung aus Bergen und Meer hat Mallorca einen florierenden Markt, und Tausende von internationalen Käufern strömen jedes Jahr auf die Insel. Käufer aus Großbritannien, Deutschland und Skandinavien zieht es besonders auf den Immobilienmarkt Mallorcas. Viele vergleichen die neuen Finanzierungsmöglichkeiten bei BetterCompared.com.

Die Orte, um Immobilien auf Mallorca zu kaufen

Ein sonniger Kurzurlaub mit wunderschöner Landschaft ist nur einer der Gründe, warum Menschen nach einer Immobilie auf Mallorca suchen. Es gibt zahlreiche Orte auf Mallorca, um Immobilien zu kaufen, einschließlich des Südwestens. Es gibt auch luxuriöse Gemeinden, die auf der ganzen Insel verstreut sind. Der Südwesten hat den höchsten Anteil an Luxusimmobilien.

Der Norden Mallorcas ist ein wachsendes Gebiet, und der Immobilienmarkt dort hat mehr zu bieten, als in anderen Gegenden. Obwohl viele der Stadthäuser im Süden renoviert und weiterverkauft werden, bleibt Land in diesem Raum sehr wertvoll. Dieses Gebiet eignet sich hervorragend für ein Zuhause mit Ihrer Familie. Der Norden Mallorcas ist das sicherste Gebiet, um Immobilien zu kaufen, da Neubauten streng reguliert sind.

Die Nota (oder Eigentumsurkunde) ist ein entscheidendes Dokument beim Kauf einer Immobilie auf Mallorca. Dies ist das Dokument, das den Kaufprozess abschließt. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob das Objekt, an dem Sie interessiert sind, eine Eigentumsurkunde hat, können Sie eine beim derzeitigen Eigentümer anfordern. Die Nota, das Dokument, das das Eigentum der Immobilie bestätigt, sagt Ihnen ebenfalls, ob die Immobilie irgendwelche Belastungen oder Gebühren offen hat. Eine Nota zu erhalten, kostet Sie ungefähr zweiundneunzig Euro pro Immobilie.

Sobald Sie sich entschieden haben, eine Immobilie auf Mallorca zu kaufen, sind Sie bereit für ein Leben auf der Insel. Sie können eine Villa oder ein Stadthaus in der Hauptstadt oder eine Villa oder Wohnung in einer ländlichen Gegend kaufen. Wenn Sie etwas Geräumiges suchen, sehen Sie sich das Viertel Son Vida oder die Vororte von Palma an.

Obwohl der nördliche Teil Mallorcas bevölkerungsreicher ist und eine beliebte Wahl für britische Immobilienkäufer ist, hat diese Region dennoch ein attraktives soziales Leben, sowie viele renovierte Fincas. Auch wenn das Wetter dort nicht immer schön ist, gibt es Plätze, die das ganze Jahr über geöffnet sind. Die Halbinsel Formentera ist aufgrund ihrer Nähe zur Stadt und der einsamen Strände ein beliebter Ort für Käufer.

Steuern auf Mallorca

Neben der Zahlung von Steuern für Immobilienkäufe auf Mallorca gibt es weitere Kosten, die Sie beachten sollten. Diese Kosten können zwischen einem und zwei Prozent des gesamten Kaufpreises liegen. Sie umfassen die Gebühren von Rechtsanwälten, Steuerberatern, Immobilienmaklern, Notaren und anderen Büros, die für den Vorgang erforderlich sein können. Dies liegt daran, dass die Vielschichtigkeit von Steuer- und Rechtsfragen die Möglichkeiten des durchschnittlichen Käufers übersteigt. Hier kommen ein professioneller Steuerberater und ein Anwalt ins Spiel.

Bevor Sie eine Immobilie auf Mallorca kaufen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie die Kosten der Steuer und Mehrwertsteuer verstehen. Die Höhe dieser Gebühren hängt von der Art der Immobilie und dem Standort ab. Wenn Sie beispielsweise eine brandneue Immobilie kaufen, beträgt die Steuer nur zehn Prozent der Gesamtkosten. Gleiches gilt für frisch renovierte Immobilien und Gewerbeimmobilien. Sie müssen auch die spanische Mehrwertsteuer (MwSt. /IVA) zahlen, die ein Standardsteuersatz von zehn Prozent ist.

Neben den Gebühren sollten Sie auch die Steuern und Abgaben der Gemeinde berücksichtigen. Die örtliche Behörde berechnet Ihnen die Gemeindesteuer und die Müllabfuhr. Beide Gebühren basieren auf dem Wert der Immobilie. Daher ist es wichtig zu überprüfen, ob Ihr potenzieller Anbieter diese Gebühren pünktlich bezahlt. Andernfalls lohnt sich Ihre Investition möglicherweise nicht. Sobald Sie sich von diesen Kosten überzeugt haben, können Sie mit der Suche nach einer Immobilie auf Mallorca beginnen.

Ein Anwalt ist empfehlenswert

Es ist üblich, einen Anwalt zu beauftragen. Dies ist freiwillig, aber es kann Ihnen die notwendige Sicherheit bieten. Ein Anwalt wird sicherstellen, dass alle Unterlagen in Ordnung sind. Ihr Anwalt wird Ihnen helfen, die steuerlichen Auswirkungen wie Erbschaft zu verstehen. Er kann Ihnen bei allen nötigen Behördengängen helfen.

Neben Steuern gibt es weitere jährliche Gebühren und Zahlungen. Einige davon sind in den Gemeindegebühren enthalten, aber es können zusätzliche Gebühren anfallen, die Sie zahlen müssen. Wenn Sie planen, ein Jahr lang in Ihrer neuen Immobilie auf Mallorca zu leben, sollten Sie sicherstellen, dass Sie sich der verschiedenen Steuern bewusst sind und sich entsprechend vorbereiten. Sie müssen auch die Grunderwerbsteuer (acht bis elf Prozent) bezahlen.

Die Auswahl des richtigen Ortes

Wenn Sie eine Immobilie auf Mallorca kaufen, sind Sie vielleicht von Innenarchitektur und Einrichtung beeindruckt, aber dies sollte für Ihre langfristigen Ziele zweitrangig sein. Beim Kauf einer Immobilie auf Mallorca sollten Sie den Standort nach Ihren Bedürfnissen auswählen. Es gibt zahlreiche Vorteile, in einer bestimmten Region zu leben. Einige Gebiete bieten direkten Zugang zum Strand. Andere bieten einen Panoramablick auf das Meer und eine Vielzahl von Annehmlichkeiten. Wählen Sie eine Stadt oder ein Dorf nach Ihren Bedürfnissen und Ihrem Budget aus. Direkt am Meer oder in der Nähe des Meeres ist es teurer, aber leichter zu verkaufen, als Immobilien in einer ländlichen Gegend.

Das Beauftragen eines Immobilienmaklers für den Kauf Ihrer neuen Immobilie ist ein wesentlicher Schritt beim Kaufen auf Mallorca. Neben der Unterstützung bei der Auswahl der besten Immobilie kann ein Immobilienmakler ein endgültiges Angebot für Sie aushandeln. Ein professioneller und gewissenhafter Immobilienmakler kann Ihnen verschiedene Arten von Immobilien zeigen, sodass Sie eine genaue Vorstellung davon bekommen, was in Ihrem finanziellen Rahmen verfügbar ist. Denken Sie daran, dass der Kauf von Immobilien im Ausland eine wichtige Entscheidung ist, die Ihre Finanzen für viele Jahre beeinflussen wird, daher ist es wichtig, sich ausreichend beraten zu lassen, bevor Sie Ihre endgültige Entscheidung treffen.

Immobilien auf Mallorca sind Wohngebäuden in vielen Ländern sehr ähnlich, aber jedes hat unterschiedliche Namen und Designmerkmale. Einfamilienhäuser auf Mallorca sind in der Regel Wohnanlagen mit modernen Annehmlichkeiten. Ein Einfamilienhaus hat normalerweise einen Garten, der umzäunt ist und viel Privatsphäre bietet. Es gibt auch Urbanizaciones (private Wohnsiedlungen), die kleinere Grundstücke für einzelne Häuser anbieten. Das Beste, um eine Immobilie auf Mallorca zu wählen, ist, die Gegend zu kennen, in der Sie wohnen wollen und welche Annehmlichkeiten Sie in Ihrem zukünftigen Zuhause gerne hätten.