Tanken wird wieder teurer auf der Insel. | Teresa Ayuga

Ebenso wie im restlichen Spanien sind auch die Treibstoffpreise auf Mallorca in den vergangenen Tagen wieder gestiegen. Insbesondere der Liter Diesel (gasoleo A) überschritt seit Anfang der Woche an vielen Tankstellen die 2-Euro-Marke. Allerdings erhalten Autofahrer pro Liter weiterhin einen staatlichen Benzinrabatt von 20 Cent.

Auch in anderer EU-Staaten müssen Autofahrer an den Tankstellen wieder tiefer in die Tasche greifen. Im Durchschnitt stiegen die Literpreise für Benzin und Diesel in der Europäischen Union in der dritten Oktoberwoche um 5,8 Prozent im Vergleich zur Woche davor.

Und ein Ende der Benzinpreisverteuerung ist nicht abzusehen. Im Gegenteil. So kündigte die Allianz der Rohlöl fördernden Staaten Opec an, die Produktion in Kürze drastisch zu drosseln. Von November an will die Opec zwei Millionen Barrel (je 159 Liter) täglich weniger Öl fördern. Es ist die umfassendste Verringerung der Produktion seit langem.

Die Ölpreise legten nach der Entscheidung am Mittwoch für die Kürzung der Fördermenge zu. Am Mittwochabend kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 93,06 US-Dollar. Das waren 1,25 Dollar mehr als am Dienstag.