Wegen eines Streiks wurden am Montag auf Mallorca mindestens zwei Verbindungen abgesagt. | T. Ayuga

Die spanische Fluggesellschaft Vueling hat "vorsorglich" 58 für diesen Montag, 7. November, vorgesehene Flüge abgesagt. Hintergrund ist der Streik des Kabinenpersonals, zu dem die Gewerkschaft Stavla aufgerufen hatte. Auch zwei Verbindungen von Palma nach Barcelona am Vormittag waren gecancelt worden. Die Airline geht davon aus, dass etwa 11 Prozent der für diesen Tag geplanten Verbindungen davon betroffen sein werden. Für 89 Prozent der Flüge wird ein "normaler "Ablauf erwartet.

Ähnliche Nachrichten

Am vierten Tag des Streiks rechnet die Fluggesellschaft damit, 462 der ursprünglich 520 geplanten Flüge durchzuführen, heißt es in einer Erklärung. Auf dem Flughafen von Barcelona werden 82 Prozent der von Vueling angebotenen Verbindungen normal verkehren (134 von 163 geplanten Flügen), im übrigen Spanien sind es 91 Prozent (168 von 184 geplanten Flügen) und auf internationalen Strecken 92 Prozent (160 von 173 geplanten Flügen). Fünfundneunzig Prozent der von den Annullierungen betroffenen Kunden seien bereits auf andere Flüge umgebucht worden oder hätten einen Gutschein oder eine Rückerstattung beantragt.

Die Low-Cost-Airline Vueling hat ihren Sitz in El Prat de Llobregat, ihr Heimat-Flughafen ist Barcelona. Sie hat derzeit 17 europäischen Basen – eine davon in Palma de Mallorca – und ist ein Tochterunternehmen der International Airlines Group (IAG), zu der auch Iberia und British Airways gehören. Derzeit bedient Vueling von den Basen aus über 110 Ziele in Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Italien, Israel, Kroatien, Malta, Marokko, den Niederlanden, Österreich, Portugal, Russland, Spanien, der Schweiz, Tschechien und dem Vereinigten Königreich. Im deutschsprachigen Raum werden Basel, Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Leipzig, München, Nürnberg, Stuttgart, Wien und Zürich bedient.