Futuristisch und nachhaltig: So könnte das Aluminium-Schiff bald durch die balearischen Gewässer gleiten. | Veer Voyager

Ein Null-Emissions-Schiff mit Segeln, Wasserstoff- und Elektromotoren soll jetzt in Alcúdia, im Norden von Mallorca, entstehen. Der Bau des nachhaltigen Segelboots ist Teil des EU-finanzierten Projektes Alcúdia Tech Mar, dessen Ziel die Dekarbonisierung des Meeres ist. Das Schiff soll eine Länge von 40 Metern haben und könnte zum Warentransport genutzt werden.

Ähnliche Nachrichten

Bartomeu Rosselló, Präsident von Alcúdia Tech Mar, äußerte sich zu dem Projekt wie folgt: "Bei dem Segelboot handelt es sich um ein Vorhaben der absoluten Spitzentechnologie, die bereits in Nordeuropa entwickelt wurde. Das Schiff könnte für den Transport von Gütern im westlichen Mittelmeer eingesetzt werden, was eine Wiederbelebung der traditionellen Küstenschifffahrt wäre. Die Ladekapazität würde der von zwei herkömmlichen Containern entsprechen und es könnte auch kleine Häfen anlaufen."

Zudem soll es zunächst für Schulungs- und Repräsentationszwecke genutzt werden. Rosselló fügte dem hinzu: "Auch nach drei Tagen maximaler Fahrtzeit wird es immer noch eine Null-Emmission aufweisen ." Sobald die Finanzierung durch den EU-Förderfonds "Next Generation" gesichert ist, könnte das Projekt innerhalb eines Jahres verwirklicht werden und sämtliche Balearen-Häfen ansteuern.