So blicken Sie beim Flüge buchen durch

Achtung beim Zahlendschungel mit Ticketpauschale, Servicecharge, Kartengebühr

|
Immer mehr Menschen buchen ihre Flüge online. Hier lauern allerdings versteckte Kosten.

Immer mehr Menschen buchen ihre Flüge online. Hier lauern allerdings versteckte Kosten.

Foto: Foto: Patricia Lozano

Flüge buchen - immer mehr Menschen machen das am Schreibtisch. Suchmaschine im Internet anwerfen und das fröhliche Durchklicken kann beginnen. Entweder geht man direkt über die Seiten der Fluggesellschaften oder über Suchmaschinen, die an verschiedene Reiseportale verweisen und mal mehr, mal weniger übersichtlich, die besten Angebote filtern.

Hat man sich dann an Reiseschutzversicherungen, Sitzplatzreservierung und Happy-Meal an Bord vorbeigeklickt und möchte endlich buchen, erwarten den Reisewilligen häufig zusätzliche versteckte Kosten in Form von "Servicepauschale" oder verschieden gestaffelten Gebühren je nach Zahlungsmodalitäten wie Kreditkarte, Debitkarte, Direktüberweisung oder Paypal. Diese fallen zum Teil hoch aus.

Wo kann man gebührenfrei per Einzug zahlen, wo halten sich die Kreditkartengebühren im Rahmen? Hier ein Überblick:

Air Berlin

Zahlungsmöglichkeiten: Per Kreditkarte (Air-Plus Karte, American Express, Diners, Mastercard und Visa, Visa Electron wird nicht akzeptiert). Bezahlung mit Air-Plus-Karte nur über das Internet. Bei deutscher, österreichischer und niederländischer Bankverbindung auch Lastschriftverfahren, sofern die Leistung frühestens sieben Tage nach Buchung in Anspruch genommen wird.

Tipps und Kniffe: Bei Online-Buchungen unter airberlin.com sowie Buchungen per App fällt keine Bearbeitungsgebühr an.

Aufgepasst! Bei Buchungen über das Airberlin Service-Center oder am Ticketschalter: Bearbeitungsgebühr von 20 Euro pro Person. Kreditkartenzahlungen und Zahlungen mit Paypal werden mit einer "Payment-Charge" in Höhe von 9,50 Euro pro Person berechnet. Nicht in allen Währungen möglich.

Condor

Zahlungsmöglichkeiten: Sepa-Lastschrift gebührenfrei; Kreditkarten wie Visa und Mastercard zehn Euro.

Tipps und Kniffe: Ausnahmen "Sonderkarten" wie Thomas Cook Card gebührenfrei.

Aufgepasst! "Servicecharge" drei Euro/Strecke.

Lufthansa

Zahlungsmöglichkeiten: Debit- und Kreditkarten, Lastschrift- und Sofortüberweisungsverfahren; Kreditkarte und Paypal 7,50 Euro, Maestro.

Tipps und Kniffe: Debitkarten sind kostenfrei, ebenso Lastschrift und Sofortüberweisung.

Aufgepasst! Für die Zahlung mit der Maestrokarte benötigt man einen Sicherheits-Code, den man vorher von der Bank einholen muss. Kann Zeit in Anspruch nehmen.

Ryanair

Zahlungsmöglichkeiten: American Express, Visa und Mastercard Kreditkarten sowie Debit-Karten: Maestro, Visa Connect, Visa Electron, Mastercard Prepaid & Visa Delta. Elektronisches Lastschriftverfahren (SEPA) bei deutschem Konto, mind. zehn Tage bis Abflugdatum.

Tipps und Kniffe: Keine Gebühr beim Buchen mit Debitkarte oder elektronischem Lastschriftverfahren (nur in Deutschland).

Aufgepasst! Preis des Tickets muss in Euro aufgeführt sein, um per SEPA zu zahlen. Bei Buchungen mit Kreditkarte oder Mastercard Prepaid-Karte: Gebühr von zwei Prozent des Gesamtpreises.

Germanwings

Zahlungsmöglichkeiten: Lastschrift, Kreditkarte und Paypal, Kreditkarte und Paypal: 9,90 Gebühr.

Tipps und Kniffe: Lastschrift bis fünf Tage vor Abflug bei deutschem Girokonto kostenlos.

Aufgepasst! Bei Nachbuchung zum Beispiel bei Gepäck fallen erneute zwei Euro Gebühren per Kreditkarte oder Paypal an.

Easyjet

Zahlungsmöglichkeiten: Bei Buchungen mit Visa-Kreditkarte, Mastercard, Diners Club, American Express und UATP/Air-Plus wird eine Gebühr von zwei Prozent des Transaktionswerts erhoben.

Aufgepasst! Zu allen Buchungen (außer Flexi- Flugtarife) kommt eine Verwaltungsgebühr von 15 Euro hinzu.

Vueling

Zahlungsmöglichkeiten: Kreditkarte und Paypal, Debitkarte, Kreditkarte und Paypal: 10,65 Euro.

Tipps und Kniffe: Debitkarte und Ideal-Karte kostenfrei beziehungsweise Preisnachlass in Höhe der Gebühr.

Aufgepasst! Zusätzlich fünf Euro Verwaltungsgebühren.

SONST NOCH WICHTIG ...

Suchportale filtern in Sekundenschnelle zahlreiche Flugangebote. Preislich kann sich das bezahlt machen. Es kann aber auch sein, dass bei einem günstigen Flug ganz am Ende des Buchungsvorgangs beim Bezahlen hohe Servicegebühren anfallen. Da die Gebühren für die Zahlungsart abhängig von der Kombination Suchportal + Fluggesellschaft + Zahlungsart sind, sind keine verbindlichen und allgemein gültigen Angaben möglich. Einige Suchportale bieten die Option „Filter nach Zahlungsart“ an. Wer hohe Kreditkartengebühren sparen möchte, kann hier entsprechend den Filter setzen.

(aus MM 31/2014)

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

emmdee / Vor über 4 Jahren

Zu den Zusatzkosten Kreditkarte: Es gibt seit dem 13.06.2014 eine in Kraft getretene EU-Regelung Verbraucherschutzbestimmung, wonach grundsätzlich eine kostenfreie Zahlungsart anzubieten ist. Auch in der Zeit 7 Tage vor Abflug. Und die Kreditkartengebühren dürfen ansonsten nur den Betrag ausmachen, den die Airline selbst an Kosten bei Ihrer Kreditkartengesellschaft ausmacht. Da scheint noch Handlungsbedarf zu sein. Jedenfalls sind die hier aufgeführten Kreditkartenkosten nicht mehr gesetzeskonform.