PR-Bericht

Vor jedem Eingriff erfolgt ein PCR-Test

Mallorca |
In der Clínica Rotger in Palma sind die ergriffenen Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus von Experten zertifiziert worden.

In der Clínica Rotger in Palma sind die ergriffenen Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus von Experten zertifiziert worden.

Foto: Clínica Rotger

Die beiden Privatkliniken in Palma, die Clínica Rotger im Stadtzentrum und das Hospital Quirónsalud Palmaplanas an der Ringautobahn, reagieren mit neuen Konzepten auf die Herausforderungen durch das Coronavirus. 


Um eine qualitativ hochwertige und an die neuen Sicherheitsprotokolle angepasste medizinische Versorgung anbieten zu können, haben sie sich für die Durchführung von PCR-Tests sowie für unterschiedliche Sicherheitsabläufe entschieden, die zudem von externen Fachleuten geprüft und zertifiziert werden. Ein solcher Sicherheitsablauf beginnt bereits bei der Ankunft eines Patienten in der Notaufnahme und setzt sich fort bis zur möglichen Einweisung des Betroffenen in die entsprechende Krankenstation.

Darüber hinaus haben die Quirónsalud-Zentren auf den Balearen alle vorgeschriebenen wie empfohlenen Maßnahmen in Sachen Sicherheit und Desinfektion ergriffen und umgesetzt, um die Übertragung des Virus auszuschließen. So ist in den genannten Krankenhäusern die Verwendung von Schutzmaken Pflicht. Auch müssen die sozialen Mindestabstände, die entsprechend ausgeschildert sind, eingehalten werden. Die Verwendung von alkoholhaltigen Desinfektionsgelen, die zur Anwendung zur Verfügung stehen, ist obligatorisch. Die Rezeptionen und weiteren Gesprächsschalter in den Kliniken sind zum Schutz der Besucher und Mitarbeiter mit transparenten Plexiglasscheiben ausgestattet worden.

Auch das Hospital Quirónsalud Palmaplanas setzt mit zertifizierten Schutzprotokollen auf Sicherheit gegen Covid-19-Infektionen.Auch das Hospital Quirónsalud Palmaplanas setzt mit zertifizierten Schutzprotokollen auf Sicherheit gegen Covid-19-Infektionen. Foto: Clínica Rotger

Insbesondere für Patienten mit Atembeschwerden sind in der Notaufnahme zwei differenzierte Sicherheitsabläufe geschaffen worden, um Betroffene mit regulären Erkrankungen von solchen mit Verdacht auf Covid-19 frühzeitig voneinander zu trennen.

Sobald ein Patient, der über Atembeschwerden klagt, in der Notaufnahme eintrifft, wird er von der ersten Untersuchung an von medizinischen Experten betreut, die ihrerseits mit Schutzmaterial ausgestattet sind. Darüber hinaus sind getrennte individuelle Untersuchungsräume vorhanden, die eigens für die Behandlung von Atemwegserkrankungen eingerichtet sind. (Die Räume verfügen zudem jeweils über eigene Toiletten). Bei der jeweiligen Untersuchung werden die Patienten dort je nach medizinischen Kriterien einem PCR-Test unterzogen. Das Ergebnis liegt im klinikeigenen Labor innerhalb von 24 Stunden vor.

Entsprechend den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation testen die Privatkliniken möglichst viele Patienten. Foto: Clínica Rotger

Patienten, bei denen aufgrund ihrer Atembeschwerden ein Aufenthalt im Krankenhaus notwendig ist, werden in einen Bereich mit isolierten Räumen eingewiesen, wo sie von Spezialisten betreut werden, die ebenfalls mit einem kompletten Desinfektionsschutz ausgerüstet sind. Dort kann die Wartezeit überbrückt werden, bis das Ergebnis des PCR-Tests feststeht. Auf diese Weise werden alle Qualitätsstandards der medizinischen Versorgung über die getrennten Behandlungsabläufe eingehalten sowie alle Patienten sicher versorgt.

Dank des ausgefeilten Gesundheitsmanagements, dem Engagement der Mitarbeiter sowie der geringeren Ansteckungsraten auf den Balearen sind derzeit weder in der Clínica Rotger noch im Krankenhaus Quirónsalud Palmaplanas auf Covid-19 positiv getesteten Patienten registriert.

Die PCR-Tests sind gegenwärtig das zuverlässigste verfügbare Instrument, mit dem das Coronavirus beim Menschen rasch nachgewiesen werden kann – ganz abgesehen von der Erfahrung von Spezialisten und Ärzten, die sich bisher mit der Behandlung der Krankheit befasst haben. Das Labor der Clínica Rotger ist das erste auf den Balearen gewesen, das über die Technologie und das Material verfügte, um diese Tests am Patienten durchführen zu können. Entsprechend den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation, möglichst viele Tests an der Bevölkerung durchzuführen, werden derzeit die PCR-Proben bei allen Personen genommen, die sich in den genannten Privatkliniken einer Operation oder einem chirurgischen Eingriff unterziehen müssen. Das gilt auch für schwangere Frauen, die kurz vor der Entbindung stehen.

Das klinikeigene Labor kann die Ergebnisse der PCR-Tests innerhalb von 24 Stunden vorlegen. Foto: Clínica Rotger

„Wir setzen auf operative Eingriffe unter besten Sicherheitsbedingungen”, sagte ein Kliniksprecher. Dies sei vor allem möglich geworden durch die Einführung differenzierter Behandlungsverfahren samt einer Qualitätssicherung mit externer Zertifizierung in allen Krankenhausabläufen. „Wir bekräftigen damit einmal mehr unser Engagement für die Bewahrung der Gesundheit unserer Patienten.” Ziel sei es, eine zuverlässige Gesundheitsversorgung für die Bewohner und Besucher der Inseln zu garantieren.