So läuft auf der Insel der Fahrradverleih

| Palma, Mallorca |
Das städtische Rad-Verleihsystem „Bicipalma” hat ein flächendeckendes Netz in Mallorcas Hauptstadt. Weil die ersten 30 Minuten k

Das städtische Rad-Verleihsystem „Bicipalma” hat ein flächendeckendes Netz in Mallorcas Hauptstadt. Weil die ersten 30 Minuten kostenlos sind, kommt man vor allem für kurze Wege gut von Station zuStation.

Foto: Patricia Lozano

Wenn die Temperaturen auf Mallorca sinken und die Touristenströme in den Städten abnehmen, lässt sich vor allem die Hauptstadt Palma gut mit dem Fahrrad erkunden. Wer keinen Drahtesel besitzt, kann sich einfach und kostengünstig einen leihen. Wir stellen die bekanntesten Anbieter vor:

Der wohl größte Anbieter in der Hauptstadt ist Bicipalma . Das von der Stadtverwaltung betriebene Verleihsystem für Residenten und Touristen ist an dem blau-weißen Design gut zu erkennen. An den festen Stationen müssen die Fahrräder auch wieder zurückgegeben werden. Dafür fällt bei Langzeitnutzung eine Jahresgebühr von derzeit 24 Euro an. Das Stations-Display zeigt die Nummer des Stellplatzes an, von dem das Fahrrad entnommen werden kann. Die LED-Anzeige des Stellplatzes leuchtet grün auf, bis das Fahrrad entnommen wird. Dafür hat man nur 30 Sekunden Zeit. Ein Tipp: Das Fahrrad möglichst waagerecht entnehmen.

Die ersten 30 Minuten sind generell kostenlos. Residenten können ihre Bürgerkarte Tarjeta ciudadana nutzen. Kosten: 50 Cent für jede weitere halbe Stunde, nach zwei Stunden drei Euro pro Stunde. Für Nichtresidenten kostet das Drei-Tages-Ticket neun Euro, das Fünf-Tages-Ticket zwölf Euro. Voraussetzung ist, dass sich Nutzer auf www.bicipalma.es anmelden (auch auf Deutsch verfügbar) und die Daten ihrer Debit- oder Kreditkarte angeben. Als Ersatz für die Karte bekommen Touristen einen Code zur Eingabe an der Station. Reservierungen müssen mindestens zwei Stunden im Voraus erfolgen. Wer das Rad nicht rechtzeitig zurückgibt, muss mit einer Strafe rechnen.

Ab Januar 2019 gelten für die Leihfahrräder von Bicipalma drei neue Tarife, die vor allem mehr junge Nutzer locken sollen. Für unter 25-Jährige wird sich die Nutzungsgebühr auf 17 Euro pro Jahr reduzieren. Ein Sechsmonats-Abo soll künftig zehn Euro, ein Monatsabo drei Euro kosten. Neunutzer können drei Monate lang den Probetarif für einen Euro monatlich testen. Langzeitkunden können ihren Vertrag vorzeitig verlängern, wodurch die Jahresgebühren von 24 auf 19 Euro sinken.

Der Anbieter Palma on Bike ist etwa am Paseo Marítimo vertreten. Dort gibt es neben Rennrädern auch E-Bikes und geführte Radtouren. Auffällig ist die Auswahl an Modellen und die hohe Qualität der angebotenen Räder. Zwölf Euro für ein Citybike (Single Speed) oder 18 Euro für ein Mountainbike sind etwa 24-Stunden-Preise. Auch Monatsmieten sind möglich. Für individuelle Buchungsanfragen wird online ein Formular ausgefüllt, um dann von einem Mitarbeiter kontaktiert zu werden.

Bei Call&Ride wird das gewünschte Leihrad bei Anruf und gegen einen geringen Aufpreis sogar zum Hotel geliefert. Ab 2,50 Euro pro Stunde ist das möglich, Tagesangebote gibt es online ab zehn Euro, pro Woche für 54 Euro. Für ein Trek- kingrad zahlen Online-Bucher täglich 15, wöchentlich 85 Euro. Im Preis inklusive ist ein hochwertiges Sicherheitsschloss. Neben Cityrädern und Trekkingrädern gehören hier zur Flotte auch Kinderfahrräder. Die Buchung ist sowohl vor Ort als auch online möglich.

Palma Bike&Go befindet sich in Palmas unterirdischem Bus- und Bahnhof Estació Intermodal an der Plaça d’Espanya. Sechs Euro pro Tag zahlt man hier für ein City Bike. Neun Euro für ein Comfort Bike mit sieben Gängen, 16 Euro für ein Mountainbike. E-Bikes gibt es ab 18 Euro pro Tag. Im Preis inklusive: Helm, Schloss, Korb, Lichter und ein Stadtplan.

Eine feste Größe auf Mallorca ist auch der deutsche Radsportexperte Huerzeler , der zum Beispiel an der Playa de Palma ein Geschäft betreibt. Neben Online-Preisvorteilen offeriert das Unternehmen Pauschalangebote für den Radverleih. Für Letztere können neben dem Rad gleich Hotel und Flug mitreserviert werden. Zudem gibt es 20 Prozent Rabatt auf den Mietpreis und ein hochwertiges Carbonrad garantiert. Buchungsanfragen können in beiden Fällen online gestellt werden. Eine Übersicht über alle Anbieter auf Mallorca unter: www.radverleih-mallorca.com

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.