Polizei ist nicht gleich Polizei auf Mallorca

| Mallorca |
Die Guardia Civil ist an der grünen Uniform zu erkennen.

Die Guardia Civil ist an der grünen Uniform zu erkennen.

Foto: A. Sepúlveda
Die Guardia Civil ist an der grünen Uniform zu erkennen.Die Nationalpolizei agiert auch an der Playa de Palma.Die Lokalpolizei ist in den einzelnen Gemeinden zuständig.

Die Polizei, Dein Freund und Helfer. Doch wer hilft einem auf Mallorca eigentlich im Notfall? Denn in Spanien und auch auf der Insel sind mehrere Polizeikörperschaften aktiv. Es gibt die Lokalpolizei (Policía Local), die Nationalpolizei (Policía Nacional) und die Guardia Civil („Zivilgarde”). Die Zuständigkeiten sind für Touristen, Residenten und sogar Einheimische nicht immer klar zu trennen.

Am häufigsten ist in den Städten und Gemeinden Mallorcas die Lokalpolizei zu sehen. Jede Kommune hat ihre eigene Einheit, die dem Rathaus untersteht. „In Palma sorgen 800 Beamte für Sicherheit”, erklärt der Sprecher der Policía Local der Inselhauptstadt. Die Wache Sant Ferran befindet sich im Carrer de Son Dameto 1.

Doch in welchen Fällen wendet man sich an die Lokalpolizei? „Wir sind meistens als erste Instanz vor Ort”, sagt der Polizeisprecher, je nach Verbrechen werden die zuständigen Kollegen von Guardia Civil oder Nationalpolizei hinzugezogen. Zuständig sind die Beamten für „kleinere” Delikte wie Ruhestörungen oder wenn der Verkehr geregelt werden muss, weil eine Ampel ausfällt.

Die Lokalpolizei kann landesweit über die Rufnummer 092 erreicht werden, der Anrufer wird dann mit der nächstgelegenen Dienststelle verbunden. Der Polizeisprecher betont, dass es immer ratsam sei, die Notrufzentrale 112 zu wählen, die dortigen Mitarbeiter würden dann die zuständigen Stellen sofort informieren.

Wer seinen Ausweis verloren hat oder wem die Geldbörse gestohlen wurde, wendet sich am besten an die Nationalpolizei. Sie hat Dienststellen in Manacor (Carrer Rambla Rei Jaume 8) und Palma (Carrer Simó Ballester 8). Die Verlust- und Diebstahlsanzeige kann telefonisch unter 902-102112 erfolgen, täglich von 9 bis 15 Uhr sind deutschsprachige Mitarbeiter im Dienst. Angezeigt werden kann Passverlust und -diebstahl auch bei jeder anderen Polizeidienststelle. „Auch bei der Lokalpolizei ist das möglich”, sagt der Sprecher, die Kollegen der Nationalpolizei sind aber für Passangelegenheiten zuständig.

Die Policía Nacional untersteht dem spanischen Innenministerium. Wer beispielsweise eine grüne Residentenkarte oder eine NIE-Nummer beantragen will, macht das bei der Nationalpolizei in der Ausländerbehörde (Carrer de Felicià Fuster 7 in Palma).

Der Vorgänger der Nationalpolizei geht auf ein Dekret von König Ferdinand VII. aus dem Jahr 1824 zurück. Die rechtliche Grundlage legte die spanische Verfassung von 1978. Die Beamten sind unter anderem als Hundestaffelführer, Kriminalpolizisten sowie in Sprengstoffmittelbeseitiger und als Sondereinheiten geschult. Die Nationalpolizei agiert auf Mallorca in Palma und Manacor. Sie greift beispielsweise bei Massenschlägereien ein, kontrolliert Passagiere am Flughafen und führt Razzien durch. Spanienweit kann sie unter der Telefonnummer 091 erreicht werden.

In den kleineren Ortschaften der Insel agiert die Guardia Civil. Die Beamten sind zudem für den Straßenverkehr zuständig, bei Unfällen – auch in Palma – kommt die Guardia Civil hinzu. Gerade die Abgrenzung des Zuständigkeitsbereichs von Nationalpolizei und Guardia Civil ist für Außenstehende schwer möglich.

Beide erfüllen sowohl schutz- als auch kriminalpolizeiliche Aufgaben. Die Guardia Civil widmet sich unter anderem Zollangelegenheiten, dem Schutz der Küsten, der Bergrettung, geht gegen Drogenkriminalität vor und führt die Naturschutzeinheit Seprona. Während Lokal- und Nationalpolizei blaue Uniformen tragen, sind die Beamten der Guardia Civil an ihrer grünen Dienstkleidung zu erkennen. Bei offiziellen Anlässen tragen die Beamten einen „Tricornio” (Dreieckshut). In diesem Jahr wird die spanische „Zivilgarde” 175 Jahre alt.

Sie untersteht dem Innen- und Verteidigungsministerium. Die Guardia Civil ist militärisch organisiert, auch die Dienstgrade der Beamten orientieren sich daran. An ihren Kasernen steht: „Todo por la patria” – „Alles für das Vaterland”. Gerade in der Franco-Zeit griff die Guardia Civil als Arm der Diktatur durch. 1981 waren hohe Mitglieder an einem Putschversuch beteiligt. Noch heute genießt die Truppe deswegen in Spanien nicht den besten Ruf.

Erreicht werden kann die Guardia Civil über die Nummer 062. In mehreren Gemeinden gibt es Dienststellen, das Hauptquartier in Palma befindet sich gegenüber dem Krekovic-Park.

(aus MM 29/2019)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Chris / Hace 4 months

Ich habe vor 2 Jahren eine Anzeige bei der Policia Local in Manacor gemacht, mein Auto wurde beschädigt, absichtlich beim Überholvorgang im Kreisverkehr, bis heute keine Rückmeldung. Wenn man anruft weil am Feiertag oder Sonntag auf der Baustelle gearbeitet wird mit grossem Lärm, kommen diese auch nicht, ich frage mich wenn ich nachts überfallen werde, was dann? Man fühlt sich nicht sicher, bei dieser Staatsmacht. Von der Landpolizei Seprona möchte ich nur sagen, ihre Arbeit ist was? Tote Tiere abtransportieren, ansonsten sind sie keine Hilfe. Was geht hier auf der Insel ab?

Horst Gehlen / Hace 4 months

Polizei ist nicht gleich Polizei Heute wurde ich von einem Verkehrsrowdy rechts überholt und mit einem scharfen Schlenker lach links direkt vor meinen Kühler zur Vollbremsung genötigt. Das Kennzeichen und der Vorgang wurden gefilmt. Ich möchte den Täter anzeigen. Policia-local: nicht zuständig, da auf der Autobahn passiert. Guardia Civil in Santa Ponsa: nicht zuständig, angeblich ist nur die Comandancia der Guardia in Palma zuständig. Ich zeige den Täter nun schriftlich dort an. Mal sehen, ob etwas passiert.... Gruß Horst Gehlen

Christoph Keller / Hace 4 months

Die Polizei am Ballermann ist nachweislich von den kriminellen Organisationen geschmiert. Huetchenspieler und Klaunutten sind genau mit dem Erscheinen der Polizei abgestimmt. Ausgeraubte Touristen haben keinen Ansprechpartner und keine Hilfe vor Ort.