Kleine Wandertour mit großem Charme

| Sant Elm, Mallorca |
Das Meer zu Füßen und die Insel Dragonera als Kulisse.

Das Meer zu Füßen und die Insel Dragonera als Kulisse: Die Wanderung nach Sant Elm bildet übrigens den ersten Abschnitt des Fernwanderwegs Ruta de Pedra en Sec (GR 221).

Foto: Foto: ecu
Das Meer zu Füßen und die Insel Dragonera als Kulisse.

Das Besondere am Wandern auf Mallorca ist die Nähe der Berge zum Meer und die oft atemberaubende Aussicht von der Höhe auf die Küste. Bei dieser Tour ist das Meer fast ständiger Begleiter. Schön auch der auf weiten Strecken offene Blick auf die westlichen Ausläufer der Tramuntana.

Die Wanderung startet oberhalb von Port d'Andratx am Ende des Carrer Cala d'Egos (Anfahrt siehe unten). Nach wenigen Minuten Aufstieg ist der Coll des Vent (163 Meter) erreicht. Wie im Spuk sind die Geräusche von Port d'Andratx verstummt, man steht in unbebauter Natur. Die zerklüftete Schlucht der Cala d' Egos liegt zu Füßen. Im Hintergrund ist die Südspitze der Insel Dragonera zu erkennen.

Auf einem steinigen Fahrweg geht es auf den Rücken des Comellar de Cala d'Egos und dann in lichter Höhe in leichtem Auf und Ab zum Pas Vermell (295 Meter), dem Roten Übergang oder Pass, wie er wegen der Farbe der Felsen und Erde heißt. Steinmännchen markieren den Weg. Aufzupassen gilt es an einer breiten Wegkreuzung.

Hier muss man sich links halten und an der direkt danach folgenden Gabelung ebenfalls links. Der Weg führt durch eine felsige Berglandschaft, bewachsen mit Aleppokiefern, Mastix- und Rosmarinsträuchern, Zwergpalmen, Carritx und Baumheide. Jetzt im Winter blüht die Baumheide rötlich und lässt die karge Vegetation weicher wirken. Links in der Tiefe glänzt das Meer. Rechter Hand ist bald das Tal von Andratx und S'Arracó bis zum S'Esclop zu sehen.

Kurz hinter einem Strommasten geht es vom Fahrweg ab und auf einem Pfad rechts hoch zum Pas Vermell. Der Übergang ist nicht ganz leicht zu finden. Er versteckt sich zwischen großen Felsbrocken, vor denen jemand einen winzigen Marienaltar aufgebaut hat.

Die Aussicht lädt zur Pause ein. Direkt unterhalb liegt die Insel Dragonera, davor Sant Elm, das Tal nach S'Arracó, dahinter die Gipfel der westlichen Tramuntana, unter anderem Ses Basses, S'Evangílica und Galatzó.

Der Abstieg führt durch ein kurzes steiles Waldstück. Danach stößt man auf einen breiten Schotterweg, dem man nach links durch einen Kiefernwald folgt. Eine Wegsperrung mit einem Drahtseil wird nicht beachtet. Hinter dem Wald wartet noch ein besonders schöner Teil der Wanderung, denn der Weg verläuft sehr nah am Wasser parallel zur Dragonera.

Kurz vor dem Ziel liegt an einer Weggabelung ein aus Steinen zusammengesetzter Pfeil auf der Erde, der sowohl nach rechts wie nach links nach Sant Elm zeigt. Der Weg nach rechts ist leichter zu laufen. Er endet am Schloss von Sant Elm, das aus dem 13. Jahrhundert stammt und heute als Kulturstiftung dient. Von hier sind es noch fünf Minuten bis zur Ortsmitte und dem Strand.

Der Rückweg erfolgt auf demselben Weg. Wer die Wanderung etwas ausdehnen möchte, kann eine kleine Schleife machen und vom Tal von S'Arracó aus auf den Pas Vermell aufsteigen: Dazu an der Uferpromenade entlang durch Sant Elm laufen bis zum Restaurant Es Molí, dann rechts in den Carrer Can Tomei einbiegen Richtung La Trapa. Nach gut zehn Minuten leichtem Anstieg hinter einem etwas zerfallenen Haus (Can Tomei) nach rechts gehen.

Der Weg heißt Carrer Punta de Sa Galera, was allerdings erst nach 200 Metern angezeigt wird. Dem Weg folgen bis zu einer Kreuzung, an der es gerade aus zu La Trapa hinaufgeht und rechts auf dem Camí Sa Font dels Morers durch ein sehr schönes Tal Richtung S'Arracó.

Dem Camí folgen, bis er auf die Straße von S' Arracó nach Sant Elm stößt. Etwa 300 Meter auf der Straße nach S'Arracó gehen und dann in einer Kurve rechts in einen Schotterweg mit dem Schild Barri Son Tío abbiegen. An einer Weggabelung links halten. Der Pfad trifft auf einen asphaltierten Weg, der in Kurven bergauf durch einen felsigen Kiefernwald führt.

Bald sieht man S'Arracó zu Füßen liegen und blickt auf die Westausläufer der Tramuntana. Am Ende eines langen geraden Stücks die asphaltierte Trasse verlassen und geradeaus auf einem Waldweg in Richtung Pas Vermell gehen. Schnell ist die Höhe erreicht, und rechts erscheinen wieder Sant Elm, Sa Dragonera und die Berge vor La Trapa. Achtung: Kurz bevor der Weg bergab führt, biegt ein Pfad in einem scharfen Winkel nach links ab zum Pas Vermell. Von dort geht es auf derselben Strecke wie auf dem Hinweg zum Ausgangspunkt zurück.

DIE ANFAHRT

Fahren Sie mit dem Auto auf die Nordseite der Bucht von Port d'Andratx, biegen hinter dem Restaurant Media Luna rechts in den Carrer Aldea Blanca ein und dann links in den Carrer Cala d' Egos (Richtung Hotel Montport). In vielen Kurven windet sich die Straße den Berg hinauf. Kurz bevor der Asphaltweg endet, können Sie den Wagen am breiten Straßenrand stehen lassen. Wer mag, kann natürlich auch im Hafen loslaufen. Der Aufstieg über den Carrer Cala d' Egos zum Coll des Vent ist aber nicht besonders reizvoll.

(aus MM 52/2015)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.