Michael Heinemann / Vor über 5 Jahren

Liebe Leserinnen und Leser,

mag man auch trefflich streiten, so sollte man zum einen die rechtlichen Hinweise beachten und/oder zum anderen sich an die eigene Nase fassen und die gute Kinderstube nicht vergessen.

Eingangs sei gesagt, ich möchte meinen Respekt vor denen aussprechen, die sich nicht hinter Pseudonymen verstecken, sondern sich namentlich bekennen. Interessanterweise sind deren Aussagen auch faktisch wie juristisch haltbarer, als manch andere,

Ich finde es unerträglich, wenn man hier einander diffamiert und vom Thema an sich abweicht. Und wer sich den einen oder anderen Kommentar anschaut, wo der Zeigefinger erhoben wird, schüttelt man den Kopf, und mahnt zum kehren vor der eigenen Türe. Sei es inhaltlich, grammatikalisch oder der deutschen Rechtschreibung gerecht zu werden.

Unverständlich ist es mir, wie hier fundiertes Halbwissen als Fakt dargestellt wird, sei es zum Thema SOIB, wie mein(e) Vorredner(in), Kommentare zur Qualifikation von Teamleitern oder Trainern, Arbeitszeiten, und manchem mehr.

Erschreckend und beschämend finde ich die Falschaussagen zu einem verstorbenen Kollegen, der von allen sehr geschätzt und geachtet wurde. Zu keinem Zeitpunkt gab es hier eine Kündigung im Vorfeld, und auch die anderen Inhalte sind aus der Luft gegriffen. Welch Geistes Kind muss man sein, um propagandistisch derartiges zu nutzen und missbrauchen?

Mir ist auch, selber Betriebsrat und Head of Training in personalunion, kein Fall unter gekommen, in denen ein Mitarbeiter mundtot gemacht oder gekündigt wurde, weil er "den Mund aufgemacht hat" und Kritik übte. Wir haben einen vielköpfigen, kreativen wie kritischen, und zugleich sachlichen wie auch streitbaren Betriebsrat, an den man sich jederzeit wenden kann.

Wir arbeiten gemeinsam daran noch besser zu werden, denn es gibt immer Optimierungspotential, und keiner trägt die bekannte rosarote Brille. Und das ist gut so. Denn wir haben Werte wie Offenheit, Transparenz und Fairness, und sind uns kritisch selbst gegenüber.

Dieter Nuhr, deutscher Kabarettist: "Wenn man keine Ahung hat: Einfach mal die Fresse halten."

Sabine Krusel / Vor über 5 Jahren

liebe Antonia, kannst du auch was anderes als Menschen abwerten und alles negativ darstellen??? Erstens ich finde es toll, das Patrizia hier geschrieben hat und so eine Respektlosigkeit gehört hier sicher nicht hin. Da du dich ja Bestens in der Betriebswirschaft auskennst ( möglicherweise warst du selbst schon Selbständig,) sollte es dir klar sein, dass ein Unternehmen wirtschaftlich handeln muss. Es kostet einem Unternehmen Geld in Mitarbeiter zu investieren und dass ein Unternehmen sich dann erlaubt den Betrag zu splitten, um zu gewährleisten, dass sich die Investition lohnt und der Mitarbeiter nach 3 Monaten bzw. der Probezeit noch da ist, ist ein ganz normales Prozedere. Im Übrigen warst du auch mit diesen Modalitäten einverstanden als du den Vertrag unterschrieben hast. Denn somit - da du ja genau weisst was wirtschaftlich heißt - müsste ich dir nicht erklären -, dass auch ein Mitarbeiter der nicht über diesen Zeitrahmen hinaus dem Unternehmen zur Verfügung steht, dem Unternehme für die Ausbildung kostet. Zu den anderen "Ergüssen", an welchen du uns hier hast teilhaben lassen möchte ich nichts weiter sagen, denn das sind lediglich boshafte Bemerkungen die jeglicher Substanz entbehren.

antonia müller / Vor über 5 Jahren

hallo ihr ehemaligen Kollegen! es ist eigentlich auch nicht meine Art, hier kommentare abzugeben, aber da ich die "familie" auch im mai 2012 kennenlernen durfte, möchte ich auch meinen senf dazugeben. Aber zuerstmal zu Ria patricia Kónig..vielleicht auch ein beispiel, dass bei CCES24 wirklich jeder angestellt wird.mensch mädchen, wenn Du am telefon so sprichst wie Du schreibst, dann tut das ganz schón wehtun. Aber mal arbeitsbedingungen etc. beiseite, wir wissen alle wie es auf dem aktuellen Arbeitsmarkt aussieht, also Klappe halten und durchhalten.Warteschlange der Arbeitslosen ist ja lang genug.Aber woher die herrschaften ihre, wie haben sie so schön formuliert, ihre Millionengewinne im unteren zweistelligen bereich herhohlen.. ganz einfach.1monat Schulung, wofür die SOIB fúr jeden Teinehmer 1000€ zahlt, der Schüler aber nur 700€ bekommt.Die restlichen 300e werden am ende de dritten monats, also 1 monat nach der probezeit ausgezahlt.resumen, fúr jeden der während der probezeit rausfliegt, 300€ vom spanischen Staat.CCER24 hat tolle gewinne, und die mallorquinischen Arbeitslosen-Statistiken werden verschönt,Ah, und dann noch kurz zum Bild mit dem netten michael..wieder die schönste rausgesucht, hätten ja auch die Dame im Hintergrund in grossaufnahme zeigen können.Und Platz haben sie ja immer noch genug.Und die Plastikpalmen verschónern doch auch das mediterrane Ambiente hier auf malle, oder??Wie auch immer, die mallorquiner kriechen den deutschen Unternehmer schön in den Allerwertesten..so wies sein soll.Es lebe das Wirtschaftswunder..ich wundere mich schon lange über (fast) garnichts mehr.

Ria Patricia König / Vor über 5 Jahren

Hallo an alle ! Ich weis garnicht was ihr alle hapt . Es ist nur peinlich das keiner der schlechte aussagen mach sein richtigen namen schreiben tut das sagt mehr aus als alle worte der welt Ich kann nicht sagen das das gehat perfect ist aber es ist fähr Da kenne ich sehr viele leute die sich dafuer brügeln würden Keine ist gezwungen überstunden zu machen zumindes wurde ich dazu nicht gezwungen und ich habe selbs ein kind und weis wie schwer es ist alles zu kombinieren aber es geht .es gibt immer momente wo mann einfach nur weg will sei es wegen ein Einem mis verstäntnis oder wegen etwas anderwm aber dann denke ich an mein letzten chef und freue mich das ich hier bin Und nicht mehr da bin . Die jenigen die alles so schlecht finden Solten sich mal umsehen wie die arbeits kondicionen wo anders sind ich habe es getan da CCes 24 fuer mich die letzte Opcion war . Ich bin zwar noch nicht so alt aber arbeite jetzt schon 14 jahre auf der insel .und ich habe noch nie eine firma gesehen wo mann überhaupt in irgeneiner weise informiert wurde daher ist doch ok das es wenigstens probiert wird .daher wenn alle die alles nur so schlecht finden wirgkich Von der firma weg wollen aber keine arbeit finden solte euch mmal zu denken geben vieleicht ist ja eure letzte chance eine halbwegs vernünftige arbeit zu haben .ihr solte mal positiver Denken dann lösen sich die probleme auch viel schneller und besser . Das leben ist hart genug .

Anne / Vor über 5 Jahren

Gelogene und unverschämte Kommentare? Meinungen sind ja mitunter verschieden. Wieso manche hier anonym posten ist ja verständlich oder? Wenn man ja nur ansatzweise Kritik offiziell übt wird man schnell mundtot gemacht. Desweiteren möchte ich mal meinen dass ein jeder seine Meinung sagen kann. Und nicht einer von den "gelogenen" Kommentaren war dabei der die Agents selbst angegriffen hat, sondern nur die Zustände der Firma. Keiner bezweifelt das die Agents alles tun um gute Arbeit zu leisten. Viele mögen auch ihre Arbeit an sich, aber nicht die Umstände die rundherum herrschen. Dies ist auch das einzigste was angeprangert wird. Nur wer nicht sieht das in dieser Firma was ganz gehörig falscht läuft, dem kann nicht geholfen werden.

Marion G. / Vor über 5 Jahren

Wenn doch hier alles angeblich so schlimm ist, warum kommen die unverschämten und gelogenen Kommentare anonym...? Wenn ich so über CCES denken würde, würde ich mich schämen,dort zu arbeiten. Jedenfalls wäre ich nicht so feige und würde anonym schreiben.Viele, viele Kollegen und ich auch fühlen sich hier wohl und freuen sich über einen sicheren und modernen Arbeitsplatz mit interessanten Aufgaben, netten Kollegen und netten Vorgesetzten. Auf alle die nicht in dieses Schema passen,würde ich, wenn ich es entscheiden könnte, verzichten. Und unsere Kunden haben solche Agents auch nicht verdient !!!

Bettina Maischberger / Vor über 5 Jahren

An alle die hier schlecht über die Firma, Trainer und weiters herziehen frage ich mich, warum arbeitet ihr dann noch hier? Soweit ich weiß gibt es keine Verträge wo drinnen steht das ihr in dieser Firma bleiben müsst! Sicher gibt es Tage wo jeder mal lästert oder sogar mehrere Tage aber dann rauft man sich wieder zusammen. Und über die Trainer zu lästern, besonders über den "Ausbildungschef" ist ja ziemlich albern, soweit ich weiß hat der Michael Heinemann immer gute Kritik bekommen wie "Oh der ist ja so toll" oder "Er ist der Beste" und ihn jetzt so darzustellen als hätte er keinerlei pädagogisches Wissen ist unfair, denn dann habt ihr ihm ja ins Gesicht gelogen oder? Warum sitz ihr da und dürft telefonieren? Durch die Trainer die euch das beigebracht haben was ihr heute könnt! Sicher fehlt es in dieser Firma manchmal an Kommunikation aber daran wird gearbeitet! Und zu den sogenannten Krankenständen, den Leuten die angeblich nicht mit dem "Druck" zurechtkommen, niemand zwingt sie weiter bei uns zu arbeiten, im Grunde genommen ist es sogar unfair den Leuten gegenüber die vielleicht auch mal keine Lust haben aber trotzdem zur Arbeit gehen! Diejenigen die sich wirklich eine Zukunft in dieser Firma vorstellen können sollten zusammenhalten und die anderen können gerne gehen! Es wird Veränderungen geben, und das zum Positiven und bis dahin sollten wir zusammenhalten und froh sein dass wir überhaupt eine Arbeit haben! PS: Wir sogenannten "Models", auch wenn ihr es nicht glauben könnt, aber wir haben es gerne kostenlos gemacht!

sannyrockers / Vor über 5 Jahren

Ich arbeite nun seit über 10 Monaten für diese Firma & ich arbeite GERNE seit dem ersten Tag für dieses Unternehmen. Ja, es gab auch "Kinderkrankheiten" - diese wurden vom Management aber auch erkannt & werden - in kollegialer Zusammenarbeit mit dem BR - Schritt für Schritt behoben. Wir sind hier auf einer Insel, auf der zig Deutsche im Jahr für 1 Woche Urlaub machen - ich freu mich hier zu leben, hier zu arbeiten und hier mein Geld verdienen zu können & ich bin froh, dass ich das bei der CCES24 tun kann. FÜR MICH EIN KLASSE UNTERNEHMEN - DAS ICH GERNE WEITEREMPFEHLE!

Dr. Werkseinstellung / Vor über 5 Jahren

Ich finde das sehr schade dass einige der in dieser Familie sind, diese so runter machen. Warum seit ihr dann noch dabei? Und dann noch den Herr Heinemann anzumachen, weil er angeblich keine Ahnung hat... Das ich nicht lachen muss. Er war bis jetzt der beste Coach den ich bis jetzt hatte!

Sabine Krusel / Vor über 5 Jahren

...also, ich finde es sehr schade, das derartige Auswüchse hier kund getan werden, denn daraus spricht viel emotionale Verletztheit und draufschlagen wollen. Sicherlich gibt es grad in einem so jungen Unternehmen Dinge die nicht rund laufen - aber das habe ich noch nirgends anders erlebt. Wichtig ist dann meiner Meinung nach im Gespräch zu bleiben und die Dinge sachlich fundiert anzusprechen, denn nur so kann konstruktive Kritik erfolgen. Ich für meinen Teil bin nun seit etwas über 9 Monaten dabei. Ich habe in keiner einzigen deutschen Firma einen so großen Zusammenhalt, eine Hilfsbereitschaft und wunderbare Kommunikation untereinander erlebt wie bei CCES24. Möglicherweise gibt es auch Missverständnisse und man hat manchmal das Gefühl nicht gehört oder verstanden worden zu sein - aber ist das nicht menschlich? Wo Menschen miteinander umgehen, da menschelts nun einmal. Und eine alte Weisheit sagt: Derjenige der dich aufregt ist dein Arschengel von dem du was lernen sollst. Die Schulungen waren sehr gut - und ich denke dass ich das auch beurteilen kann, denn ich habe eine pädagogische, psychologische Ausbildung und bin auch Coach. In Coachings geht es darum, den Stoff zu vermitteln - aber das heißt nicht dass man alles Wissen muss - lediglich die Dinge die an einem Tag offen bleiben sollten nachgereicht werden und das ist auch immer passiert. Ich finde es hat Biss und mutig sich voll in Trainings einzubringen - und damit die Firma voranzubringen - auch wenn man vielleicht keine pädagogische Ausbildung hat - aber das waren schließlich die Pioniere, die das Rad erst zum Laufen gebracht haben. Es gibt immer und überall Situationen die man verbessern kann in allen Lebenslagen und auch Firmen die uns begegnen. Aber genau dadurch lebt ein Unternehmen, dass es bereit ist an den Situationen und Dingen zu arbeiten. Also für mich ist und war CCES24 die Möglichkeit hier auf der Insel zu leben und zu arbeiten....in Deutschland war da schon lange "Game Over".