user Hajo Hajo | Vor mehr als 3 Jahre

Hallo Lilli, abseits des Themas. Als Taucher wende ich die Dekompression an, um den Druck von den Ohren zu nehmen. Ganz einfach die Nase zu halten und Luft rein drücken und schon machts klack in den Ohren. Klack machts ja auch je höher das Flugzeug steigt, also der Umkehrfall, sofern die Ohren nicht verstopft sind :-)) So mancher weiss gar nicht das er einen Pfropf im Ohr hat als Folge der Nutzung von Wattestäbchen. Wer oft sehr laut redet, versteht sich of selbst nicht und genau deshalb. Mein HNO sagte, man glaubt es nicht was so mancher im Ohr hat? ;-))Wie man den Druckausgleich bei Kindern bewerkstelligt, muss man wohl versuchen zu üben. Vor allem sollten Nase und Ohren frei sein. Kräftiges Schneuzen hilft oft auch gegen den Lufdruck, vor allem öfter während der Landung, wenn der Luftdruck wieder zunimmt.

user Heinz | Vor mehr als 3 Jahre

@Lilli, Ironie und Sarkasmus lösen nichts. Ist eher dümmlich. Und merken Sie sich eins, Flieger sind für Menschen und nicht für Hunde und Katzen. Deshalb ist auch Ihr Vergleich mit Kleinkindern völlig daneben.

user Ingrid Berg | Vor mehr als 3 Jahre

Lilli, ich weiß nicht, ob Sie meinen Artikel richtig verstanden haben. Aber wenn Ihre Lesefähigkeit so ausgeprägt ist, wie Ihre Rechtschreibung und Interpunktion, verstehe ich Sie natürlich vollkommen, dass Sie TOTAL am Thema vorbei reden und es NICHT verstanden haben. Und nochmals, nur zu IHREM Verständnis, Tier und Mensch ist ein ganz gravierender Unterschied. Ich habe auch nichts gegen korpulente Menschen. Ich wollte NUR damit sagen, dass die Hundekörbe früher auch schon groß waren. Aber wie gesagt, ich möchte mich nicht wiederholen, wie anfangs geschrieben.

user Lilli | Vor mehr als 3 Jahre

Liebe Frau Berg, ich habe vollstes Verständnis für sie. Ich würde an Ihrer stelle auf weitere Flüge verzichten und zu Hause bleiben. Da bräuchten sie sich nicht über Hunde, korpulente Menschen, die eben etwas mehr Platz in Anspruch nehmen, zu ärgern. Oder stellen sie sich doch einmal vor sie hätten ein Kleinkind oder gar mehrere an Bord die wegen Ohrenschmerzen den ganzen Flug über schreien würden. Nein, das sollten sie sich in Zukunft wirklich nicht weiter antun. Ein Urlaub sollte doch schön und entspannend sein.

user Ingrid Berg | Vor mehr als 3 Jahre

Ich möchte mich nochmals zu einigen Kommentaren melden. Wir fliegen seit 1980 nach Mallorca (2 x im Jahr) und seit 2002 4 x im Jahr. Ich frage mich, worum es hier geht. Ich habe letztlich gesagt, dass man an die Menschen denken sollte, die evtl. allergisch gegen Tiere sind und das sind nicht wenige; gerade gegen Hunde und Katzen. Es geht hier nicht um die Tiere, ob die den Flug gut überstehen. Aber das Gebahren hier in den Kommentaren ist eine ganz typische Reaktion von Tierhaltern. Es geht NUR um IHRE TIERE.... der Mensch zählt hier in keinster weise. Tier ist immer noch Tier und sollte es auch bleiben. Und wer ein Tier besitzt, sollte anderen Menschen, die nichts damit zu tun haben wollen, so etwas aufbürden. Und wir (mein Mann und ich) möchten keineswegs mit irgendeinem Tier konfrontiert werden. Jetzt nochmals zum Mitdenken an alle Tierhaltern, weil es ja um Ihre Lieblinge geht. Fakt ist: Für einen Allergiker ist der Urlaub gelaufen, falls er das Pech hat, neben einem Tierkäftig zu sitzen. Ach übrigens Jürgen, nur zu Ihrer Info: Vor vielen Jahren, es gab noch die Air Berin Airline und mein Mann saß 3er Reihe am Gang. Ein Ehepaar (Hundehalter) kam und die Frau setzte sich ans Fenster, der Mann war sehr korpulent und setzte sich in die Mitte, so dass mein Mann keine Bewegungsmöglichkeit mehr hatte. Dazu kam, dass der Mann einen so großen Hundekorb hatte, dass dieser vom Schoß des Mannes auf den Schoß der Frau überging. Die Armlehnen mussten hochgeklappt werden, so dass die beiden sitzen, sich aber nicht mehr bewegen konnten. Daraufhin hat mein Mann die Stewardess um einen anderen Platz gebeten, was dann möglich war. Und somit hatten die Hundebesitzer eine 3er Reihe für sich und den Hundekorb.....ist das normal. Klar!!! für Tierhalter sowieso.... soviel dazu!!!!!

user Hajo Hajo | Vor mehr als 3 Jahre

Ichc bin aus diesen Gründen gegen die Mitnahme von Hunden in den Urlaub. =1. Es ist in keinem Falle eine artgerechte Haltungsweise. Wer sich einen Hund zulegt, sollte diesen vor seiner Reise in einer Pension zu seines gleichen unterbringen. Dort fühlt er sich wohl und wird betreut.2. Auf der Insel ist das Hundeproblem schon groß genug. Da müssen nicht noch welche hergebracht werden die das verstärken. Anworten wie "ja Aber ich..." halte ich für reinen Selbstbetrug.

user Lilli | Vor mehr als 3 Jahre

@ Heinz :)

user Para | Vor mehr als 3 Jahre

Hallo Heinz,an Ihrer Ausdrucksweise kann ich nur feststellen,das so manches Tier bessere Manieren hat ,als Sie !! Viecher oder scheiß Köter ???,lassen Sie sich mal untersuchen

user frank | Vor mehr als 3 Jahre

Heinz wer die Tiere als Viecher bezeichnet sollte ganz ruhig sein was das Thema Tierquälerei anbelangt. Wir fliegen mehrmals im Jahr nach Mallorca und unser Hund verträgt die Zeit bestens in der Kabine. Im übrigen hatten wir noch nie mit Anfeindungen zu tun; ganz im Gegenteil......... Vielleicht einfach vorher nachdenken wenn man(n) keine Ahnung hat.

user Heinz | Vor mehr als 3 Jahre

@Lilli, hab ich auch schon gehört. Allerdings hieß es : "Was sollen diese scheiß Köter an Bord." Nochmal: Die Tiere zuhause lassen...Die haben im Flieger nichts zu suchen. Das ist Tierquälerei!