Reisen wie früher

Schnell, schnell! Alle einsteigen! Mit einem lauten Tuten kündigt die historische Eisenbahn ihre Fahrt an.

Schnell, schnell! Alle einsteigen! Mit einem lauten Tuten kündigt die historische Eisenbahn ihre Fahrt an.

Foto: Archiv

Die Jungfernfahrt des „Roten Blitz” fand am 16. April 1912 statt. Der Zug mit einer Schienenstrecke von 27.246 Metern zwischen Palma und Sóller ist inzwischen Mallorcas beliebtestes Verkehrsmittel.

Er sieht noch genauso aus wie damals. Die Fahrt - etwa 50 Minuten - führt durch Wiesen und Felder rund um Palma. Den Coll de Sóller durchquert der Zug auf rund fünf Kilometern durch elf Tunnel. Der längste ist 2865 Meter lang. Kurz vor der Ankunft in Sóller hält die Nostalgie-Bahn für einen Fotostopp. Mit Blick auch auf den höchsten Berg der Insel, den Puig Maior (1445 Meter).

Die alte Holzeisenbahn fährt entlang einer malerischen Strecke.
Die alte Holzeisenbahn fährt entlang einer malerischen Strecke.

Viele Urlauber, die die Fahrt mit dem Zug buchen, entscheiden sich für das Gesamtpaket, bei dem man vom Zug direkt ins Schiff umsteigen kann. Die Boote der Firma „Barcos Azules” fahren von Port de Sóller an den Steilklippen der Serra de Tramuntana entlang mit einem Zwischenhalt an der entlegenen Cala Tuent zur beeindruckenden Calobra-Schlucht. Der Ausflug wird bereits seit den 60er-Jahren angeboten. (red)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.