Immer im November stellen die rot-gelben Überlandbusse ihren Betrieb auf Wintermodus um. | cze

Alle Jahre wieder wird passend zur Winterzeit der Fahrplan der TIB-Überlandbusse auf Mallorca umgestellt. Wie das balearische Verkehrsministerium mitteilte, werden seit dem 1. November Verbindungen mit einigen Ferienzielen am Meer weniger angeboten und dafür wiederum die auch in der Nebensaison etwa durch Berufspendler genutzten Strecken verstärkt. Mehr Fahrten pro Tag – nämlich genau sieben in der Woche und fünf an Sonn- und Feiertagen – wird es mit Bussen der Linie 501 von Palma über Llucmajor, Campos und Felanitx nach Manacor geben. Zwischen 12.45 und 19.20 Uhr fahren die Busse im 30-Minuten-Takt ab. Ebenfalls halbstündig werden seit dem 1. November die Busse der Linie 401 zwischen Palma und Cala Millor unterwegs sein. Dieser Takt gilt zwischen 14.35 und 17.40 Uhr an Wochentagen.

Auch im Norden der Insel werden Verbindungen stärker frequentiert: Die Fahrten der Linie 301 zwischen Palma und Port de Pollença werden ebenso aufgestockt wie die der Linie 302 zwischen der Balearenhauptstadt und der Bucht von Alcúdia sowie Can Picafort. Eine weitere Neuigkeit sind die vermehrten Anfahrten der Krankenhäuser Son Espases und Son Llàtzer: Die Linie 508 zwischen Sa Ràpita, Arenal und Palma wird neuerdings auch am Son-Llàtzer-Krankenhaus halten. Die Linien 202 (Estellencs-Palma) und 203 (Port de Sóller-Palma, über Valldemossa) machen einen Stopp am Universitätsklinikum Son Espases. Auch die Linie 322 Pollença-Port de Pollença-Alcúdia-Port d’Alcúdia wird verstärkt frequentiert, insbesondere an den Wochenenden. Aufgrund der starken Nachfrage wird auch die Buslinie von Port de Sóller über Lluc nach Alcúdia noch bis einschließlich 13. November aufrechterhalten.

Ähnliche Nachrichten

Im Südosten wird der Umsteigeort Campos im Winter im Stundentakt von Santanyí, Ses Salines und Colònia de Sant Jordi aus angefahren. In Campos ist es dann möglich, in Busse der Linie 501 nach Palma umzusteigen. Da zahlreiche touristische Unterkünfte immer noch geöffnet haben, werden auf einigen Strecken, die im Winter kaum befahren werden, zusätzliche Busse eingesetzt. Vor allem für den Südwesten der Insel wird es noch einen solchen Zusatzfahrplan geben.

Die im Sommer von vielen Mallorca-Urlaubern genutzten Aerotib-Busse verkehren seit dem 1. November nicht mehr. Vier Linien hatten den Airport in den warmen Monaten direkt mit Ferienzielen verbunden: Es handelte sich um die Linien A11 (nach Santa Ponça, Peguera und Camp de Mar), A32 (nach Can Picafort, Playa de Alcúdia und Playa de Muro), A42 (nach Cala Millor und Cala Bona) und A51 (nach Campos). Auch die Linie 122, die beliebte Touristenorte wie Port d’Andratx, Andratx, Peguera und Santa Ponça anfährt, wird verstärkt betrieben. Das gilt vor allem an den Wochenenden.