Videoperformance im Casal Solleric

Foto: miquel a. cañellas

„Col·lapse. Màquina cèlibe - Kollaps. Zölibatäre Maschine” heißt die erste Retrospektive von Joan Morey auf Mallorca und läuft bis zum 3. Mai.
Sie ist eine Adaptation der Schau „Col·lapse. Màquina desitjant, màquina de treball“ (Kollaps. Begehrende Maschine, Maschine der Arbeit), die 2018 in Barcelona gezeigt wurde. Sie ist zugleich Moreys erste Retrospektive auf Mallorca, wo der in Barcelona lebende Künstler 1972 geboren wurde.

Präsentiert werden sechs Arbeiten Moreys aus sechs Projekten, bei denen sich der Künstler der Performance als Ausdrucksform bedient hat. Das Hauptwerk der Schau trägt den Titel „Cos social“ (gesellschaftlicher Körper).

2017 wurde Morey dafür in Barcelona mit dem Preis für Videokreation ausgezeichnet, der vom Netzwerk der visuellen Künste Kataloniens, dem Kulturzentrum Santa Monica und der Plattform für Kunstfilme und -videos, LOOP, vergeben wird.

„Cos social“ ist eine Videoperformance. Sie untersucht die soziale Konstruktion des Körpers in der zeitgenössischen westlichen Kultur und deren Auslöser im Bereich der künstlerischen Darbietung.

Ausgehend von einer Überprüfung der theoretischen Ansätze zur Soziologie des Körpers werden dabei zwei grundlegende Elemente gegenüberstellt: der Körper des Performers und die Bühne als Ort der Handlung.

Schlagworte »

Infos

  • | Datum
    1. Vom 30. Jan bis 3. Mai 2020 Casal Solleric
  • | Öffnungszeiten:

    DI bis SA 11 bis 14 Uhr und 15.30 bis 20.30 Uhr, SO 11 bis 14.30 Uhr.

  • | Preise:

    Eintritt frei.

Lokalisierung

Casal Solleric

  • | Adresse: Paseo del Borne 27
    07012 - Palma de Mallorca
  • | Mail: www.solleric.org