Kürbisfest in Muro

Ein Riesenkürbis wird gewogen.

Ein Riesenkürbis wird gewogen.

Im November steht in Muro der Kürbis im Mittelpunkt. Der Wettbewerb um die größten Früchte findet am Sonntagvormittag statt. 

Dabei werden die Früchte je nach Sorte gewogen. In vielen Lokalen des Ortes bieten die Wirte Kürbisgerichte an.

Alles dreht sich um zwei Kürbisarten: Zum einen eine heimische Sorte aus Muro, deren Fleisch als besonders schmackhaft gilt. Diese Früchte bringen je nach Boden, Pflege und Wachstum 20 bis 100 Kilo auf die Waage.

Zum anderen werden Riesenkürbisse gewogen. Sie stammen ursprünglich aus Katalonien und können mit bis zu 275 Kilo zu Buche schlagen. Sie sind so groß, dass sie nur von mehreren Männern samt Gabelstaplern bewegt werden können.

Die Ermittlung der schwersten Feldfrüchte ist in Muro ein buntes Herbstpspektakel. Es findet auf dem Platz vor dem Rathaus statt.

Hier ein Auszug aus dem Programm:

Samstag, 2. November:

Um 9.30 Uhr Workshop im Laternenbasteln auf der Plaça dels Abeuradors. Um 17.30 Uhr startet dann der Laternenumzug von der Plaça Comte d' Empúries aus.

Um 12.30 Uhr "Globotada" - Hunderte von aufgereihten Luftballons werden von Kindern zum Platzen gebracht. Das Spektakel findet vor dem Haupttor der Pfarrkirche statt.

Von 15 bis 17 Uhr Aufstellung der Kürbisse vor der Pfarrkirche.

Um 18.15 Preisverleihung der schönsten Laterne.

Ab 22 Uhr bieten verschiedene Restaurants im Ort spezielle Kürbismenüs an.

Desweiteren gibt es die mittlerweile 14. "Tast de Vi": von 19 bis 22 Uhr kann man im Caustre del Convent Weine bei Livemusik verköstigen.

Sonntag, 3. November:

Um 12.30 Uhr Preisverleihung um den schwersten Kürbis vor dem Rathaus. 
Um 17.30 Uhr Konzert der Musikkapelle,
Um 19 Uhr Folkloretänze auf dem Rathausplatz.

Schlagworte »

Infos

  • | Datum
    1. Vom 2 bis 3. November 2019 Muro

Lokalisierung

Muro

  • | Adresse: Muro