Orgelkonzerte in Santanyí

Foto: ULTIMA HORA

Santanyí im Süden Mallorcas darf sich rühmen, in seiner Pfarrkiche die wertvollste historische Orgel Spaniens zu beherbergen.

Als neunter Ort wurde sie jetzt in den erlauchten Kreis der Vereinigung European Cities of Historical Organs aufgenommen.

Die Orgel von dem schon zu seiner Zeit berühmten mallorquinischen Orgelbauer Jordi Bosch ist eine typische Schwalbennestorgel, so genannt, weil sie nicht frei steht, sondern an einer Seitenwand aufgehängt ist und ihre schwebende Empore einem Nest gleicht.

Mehr als 100 Jahre war die einst so prächtige Bosch-Orgel nur teilweise spielbar. Ein Zeitungsbericht von 1932 spricht von einem beklagenswerten Zustand. 1957 wurde sie schließlich restauriert – auf eine Weise, bei der sich den Experten heute die Nackenhaare aufstellen. Um diese Restaurierung zu finanzieren, wurden die Großmixtur und die Register des eingelagerten Oberwerks eingeschmolzen.

1984 und 1999 nahm sich Gerhard Grenzing des Instruments an. Der in Barcelona ansässige deutsche Orgelbauer versetzte die vorhandenen Teile in den erkennbaren Urzustand zurück, weitere Teile rekonstruierte er. Dank ihm verfügt Santanyí heute nicht nur über ein optisches, sondern auch über ein akustisches Schmuckstück.

SA/16. Februar, 19 Uhr: Klaus Stehling (Dortmund) und José Miguel Asensi (Trompete, Palma) spielen Werke von Torelli, Viviani, Kerll u.a.

Schlagworte »

Infos

  • | Datum
    1. Am 16/02/2019 um 19:00 Santanyí
  • | Öffnungszeiten:

    19 Uhr

  • | Preise:

    Eintritt frei

Lokalisierung

Santanyí

  • | Adresse: