Jazz-Festival in Alcúdia

Yolanda Brown

Im Rahmen des XIX. Alcúdia Jazz-Festivals finden vier Konzerte statt, wie immer im Auditorium und der Bibliothek Can Torró.

Einheimische Jazzbands und internationale Interpreten spielen Jazzstandards und Funky-Jazz.

Das Programm:

FR/6. September, Bibliothek Can Torró:

Marcos Collado Quintet

Marcos Collado, gebürtig aus Palma, studierte klassische Musik am Konservatorium und moderne Musik bei Daniel Roth, Mark Rossi und Ben Stivers. Hervorzuheben ist seine Arbeit mit renommierten Künstlern wie Emilio Valdés, Henry Cole, Chris Kase, Bobby Martínez u.a. und seine internationalen Projekte. Er spielte u.a. mit dem Orquestra Nacional d'Espanya, dem Afrodissian Orchestra von Miguel Blanco, dem Orquestra Nacional de Jazz von Ramon Farran und der Big Band von Bob Sands.

Marcos Collado präsentiert zum ersten Mal auf Mallorca sein neuestes Album, POE, eigene Stücke mit Jazzstandards, das dem amerikanischen Schriftsteller Edgar Allan Poe gewidmet ist.

Marcos Collado (Gitarre), Marie Martin (Gesang), Jorge Castañeda (Keyboard), Carlos Sanchez (Bass), Miguel Ángel Benito (Schlagzeug).
Eintritt frei, Karten in der Bibiliothek oder am Auditorium.

SA/14. September, Auditorium:

Julian Vaughn 4 peace Quartet feat. Ariel Bringuez

Julian Vaughn wurde in St. Louis, Missouri (USA) geboren und wuchs in einer Stadt auf, die ein Synonym für gute Musik ist. Mit 12 Jahren begann er sein erstes Instrument zu spielen, das Schlagzeug. Während seiner musikalischen Karriere spielte er unter anderem mit international renommierten Künstlern wie B.B. King, Kenny Garrett und James Moody und trat bei den größten Jazzfestivals der Welt auf.

Julian Vaughn (Schlagzeug), Ariel Bringuez (Saxofon), Rafael Garcés (Saxofon), Jaume Riera (Klavier), Marko Lohikari (Kontrabass).
Eintritt 12 Euro, VVK 10 Euro.

SA/21. September, Auditorium:

Roger Mas Trio & Laia Cagigal

Roger Mas gilt als einer der herausragendsten Pianisten seiner Generation und ist auch als Komponist aktiv. Zusammen mit Marko Lohikari und Marc Ayza stellt er sein neues Album "The call from the past" vor. Mit dabei ist die Sängerin Laia Cagigal, die ihre wunderbare Stimme bei vier Songs der CD einbrachte.
Roger Mas (Klavier, Keyboards), Marko Lohikari (Kontrabass), Marc Ayza (Schlagzeug), Laia Cagigal (Gesang).
Eintritt 12 Euro, VVK 10 Euro.

SA/28. September, Auditorium:

Yolanda Brown Quintet

Die junge britische Saxofonistin ist die erste Künstlerin, die zweimal hintereinander mit dem MOBO-Award (Music Of Black Origin Awards) in der Kategorie "Bester Jazzact" bedacht wurde. Mit ihrem neuen Album überraschte sie die Welt mit einem meisterhaften Mix aus Jazz, Reggae und Soul. Sie tourte mit großen Künstlern wie Diana Krall, The Temptations, Billy Ocean und arbeitete mit Julian Marley und dem Royal Philharmonic Concert Orchestra zusammen.

Ihr zweites Album, Love Politics, schoss direkt auf Platz 1 der Jazz-Charts.

Yolanda Brown (Saxofon und Klarinette), Talbert Wilson (Schlagzeug), Oli Howe (Klavier), Rick Leon James (Bass), Dave Niskin (Gitarre).
Eintritt 18 Euro, VVK 15 Euro.

Schlagworte »

Infos

  • | Datum
    1. Am 06/09/2019 um 21:00 Biblioteca Can Torró
    2. Am 14/09/2019 um 21:00 Auditorium in Alcúdia
    3. Am 21/09/2019 um 21:00 Auditorium in Alcúdia
    4. Am 28/09/2019 um 21:00 Auditorium in Alcúdia
  • | Öffnungszeiten:

    21 Uhr

  • | Preise:

    VVK im Auditorium, Tel. 971-897185 oder hier

    Abo für alle 4 Konzerte: 30 Euro (nur am Schalter des Auditoriums, Barzahlung)

Lokalisierung

Biblioteca Can Torró

Auditorium in Alcúdia