Jazz Voyeur Festival

410

Ein hochkarätiges Programm präsentiert das Jazz Voyeur Festival diesen Herbst auf Mallorca. Fünf große Namen und diverse Stile charakterisieren die elfte Ausgabe des Festivals.

Erst im vergangenen Jahr war es nach fünfjähriger Pause wie Phoenix aus der Asche gestiegen.

Blues, Latin Jazz, eine Big-Band-Hommage an Miles Davis, der vor 25 Jahren starb, angejazzter Fado und mehr erwartet das Publikum.

FR/ 12. Oktober, 22 Uhr: nach 13 Jahren gibt’s ein Wiedersehen mit der Original Blues Brothers Band in Palma.

International bekannt wurde die Band durch die Filmkomödien „The Blues Brothers“ und „The Blues Brothers 2000“ sowie durch ihre Debüt-Album „Briefcase Full of Blues“, das mit Dreifach-Platin ausgezeichnet wurde. Von den ursprünglichen Mitgliedern sind noch der Saxofonist Lou Marini und der Pianist Murph Dunne dabei.

Donnerstag, 25. Oktober, 21 Uhr: Chucho Valdés.
Auch der fünffache Grammy-Gewinner kehrt nach Mallorca zurück. Der kubanische Pianist und Komponist war vor zehn Jahren schon einmal beim Jazz Voyeur Festival zu Gast, damals mit seinem Vater, dem 2013 verstorbenen Pianisten Bebo Valdés.

Im Trui Teatre wird er sein neu aufgelegtes Projekt Jazz Batá vorstellen, das er 1972 ins Leben gerufen hatte, bevor er ein Jahr später die afrokubanische Jazzrock- Gruppe Irakere gründete.

In Palma wird Valdés mit dem Kontrabassisten Yelsy Heredia und den - singenden -Percussionisten Dreiser Durruthy und Yaroldy Abreu auftreten.

MI/31. Oktober, 21 Uhr: San Francisco Jazz Collective.

In seiner Urbesetzung, unter anderem mit dem Saxofonisten Joshua Redman, dem Trompeter Nicholas Payton und dem Vibrafonisten Bobby Hutcherson, war die Gruppe 2006 und 2007 beim Jazz Voyeur Festival dabei. Jedes Jahr tritt das Kollektiv mit einem neuen Repertoire auf, das jeweils dem Werk eines stilbildenden Musikers des Modern Jazz gewidmet ist. In diesem Jahr ist dies der legendäre Trompeter Miles Davis, der vor 25 Jahren starb.

An diesem Abend präsentiert sich zudem die italienische Kontrabassistin Giulia mit ihrem Trio.

SO/4. November, 21 Uhr: Madeleine Peyroux ist eine der international herausragenden Sängerinnen und Songwriterinnen auf dem Gebiet des Jazz. Die US-Amerikanerin mit dem französischen Namen wird ihr jüngstes und neuntes Album „Anthem“ präsentieren.

FR/23. November, 21.30 Uhr: Salvador Sobral, portugiesischen Jazz- und Alternativrock-Sänger. Seine musikalische Karriere begann er als Erasmus-Student auf Mallorca, wo er in Bars auftrat. Einem breiten Publikum bekannt wurde er durch seinen Auftritt beim Eurovision Song Contest 2017. Obwohl der von seiner Schwester geschriebene Song „Amor pelos dois“ alles andere als Mainstream war, ging er als Gewinner aus dem Wettbewerb hervor. Beim Jazz Voyeur Festival wird er sein neues Album „Mano a mano“ vorstellen.

Darüber hinaus werden im Teatre Municipal Catalina Valls,  Passeig de Mallorca 9 drei Filme gezeigt:

am Donnerstag, 18. Oktober, „The Blues Brothers“, am Dienstag, 23. Oktober, „Calle 54“ und am Donnerstag, 8. November, der Miles-Davis-Klassiker „A Different Kind of Blue“.

Die Vorführungen beginnen jeweils um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei, die Zahl der Plätze ist begrenzt.

Schlagworte »

Infos

  • | Datum
    1. Am 23/11/2018 um 21:30 Trui Teatre
  • | Preise:

    Je nach Konzert und Platzwahl liegen die Ticketpreise zwischen 25 und 55 Euro.

    Karten sind im Vorverkauf bei mallorcatickets.com und an der Kasse des Trui Teatres erhältlich.

Lokalisierung

Trui Teatre

  • | Adresse: Camí de Son Rapinya, 29
    07013 - Palma de Mallorca
  • | Telefon: 971783279
  • | Internet: http://www.truiteatre.es