Verfasser
Martin H. Müller
Martin H. Müller

Martin H. Müller wurde 1952 geboren. Früher Klavierunterricht bei Gerda Waller. Abitur 1971, danach Germanistikstudium. Ab 1977 Lehrer für Deutsch, Musik und Geschichte. 1996 Schauspielunterricht bei Jürgen Siehr. 15 Jahre lang Auftritte bei der Schaubühne Sindelfingen und in anderen Ensembles. Lebt seit seiner Pensionierung 2015 in Palma de Mallorca.

„Mein erstes prägendes Erlebnis mit klassischer Musik war eine Live-Übertragung im Radio: Arturo Benedetti-Michelangeli spielte mit der Klassischen Philharmonie Stuttgart unter Karl Münchinger Mozarts d-moll-Klavierkonzert KV 466. Das war 1967. Zwei Jahre später war ich zum ersten Mal „live dabei“: Martha Argerich, damals noch keine 30, spielte in der Stuttgarter Liederhalle das Klavierkonzert G-dur von Ravel. Das war wie eine Initialzündung: Live-Konzerte wurden von nun an meine Passion. Zunächst reichte das Taschengeld nur für den Besuch öffentlicher Generalproben; der kostete damals in Stuttgart eine Mark. Dafür konnte man Dirigenten wie Celibidache, Kurt Sanderling, Carlo Maria Giulini, Herbert Blomstedt und and andere erleben; Pianisten wie Claudio Arrau, Maurizio Pollini, Monique Haas, Ingrid Haebler, Alexis Weissenberg… - Diese Konzertbegeisterung hält bis heute an.“

hier der Link zu Facebook: https://www.facebook.com

Zugehört: Konzerte in Palma

Konzertkritik: Kulinarisches aus der Sterneküche beim 5.Bellverkonzert

Dass Joji Hattori ein Gourmet ist, hörte man in jedem Takt seines Konzerts im Rahmen des Sinfonischen Sommers auf Schloss Bellver am Donnerstag Abend.

Martin H. Müller 29.07.22 12:58