PR-Bericht

Faszination Camping auf Mallorca

Campen auf Mallorca, das kann auch sehr romantisch sein.

Campen auf Mallorca, das kann auch sehr romantisch sein.

Für alle wahren Freunde des Campings dürfte Mallorca nicht gerade das vielversprechendste Ausflugsziel darstellen. Leider ist Camping und Urlaub im Wohnmobil, entgegengesetzt den Angeboten und Destinationen für Camping in Spanien, auf Mallorca fast gar nicht verbreitet. Nur sehr gering ausfallende Möglichkeiten und wirklich wenige Plätze, die überhaupt zur Verfügung stehen – Meistens noch dazu eher dezent und schlicht in ihrer Erscheinungsform. Wer nicht auf der Suche nach dem ultimativen Abenteuertrip ist, sollte wohl besser auf den Campingurlaub auf Mallorca verzichten und eines der vielen Hotels bevorzugen.

Offizielle Campingmöglichkeiten Mallorcas

Auf Mallorca existieren lediglich zwei Campingplätze auf denen das Übernachten und Lagern im Zelt überhaupt offiziell gestattet und erlaubt sind. Der erste und wohl populärste Platz ist am Kloster Lluc beheimatet. Gelegen im Nordwesten Mallorcas und mitten im Tramuntana Gebirge. Dieser Zeltplatz wurde 2007 modernisiert. Seitdem stehen vor Ort nicht nur neuwertige Sanitäreinrichtungen parat (Nur kaltes Wasser inklusive), sondern auch Grillplätze samt den dazugehörigen Tischen und Bänken. Insgesamt verfügt der Platz über eine Fläche welche die Unterbringung von ca. 300 Zelte erlaubt. Man sollte allerdings vor allen Dingen gerade während der Sommermonate von Juni bis September vorab einen Platz reservieren.

Ein weiterer Zeltplatz, somit auch schon der letzte auf der kurzen Liste offizieller Optionen, befindet sich auch im Nordwesten. Am Picknickplatz Es Pixarells gelegen, welcher sich an der Straße MA-10 zwischen Lluc und Pollensa befindet. Auf ungefährer Höhe von Kilometer 17 fährt man linker Hand in eine kleine, schmale und eher unscheinbare Straße ein. In Es Pixarells darf man wirklich keine hohen Erwartungen an gebotene Infrastruktur hegen, da man sonst wohl enttäuscht werden wird. Verfügbar sind Wasserstelle sowie Toiletten. Allerdings wird die karge Ausstattung mit einem atemberaubenden und definitiv grandiosen Blick in das Tal aber auch auf die Berge ausgeglichen.

Campen auf Abwegen - außerhalb des Zeltplatzes

Wildcampen ist auf Mallorca nicht strengstens untersagt aber eben auch nicht erlaubt. Man könnte von einer Duldung ausgehen. Wichtig dabei ist ganz klar dass es sich zum einen um öffentliches Land handelt als auch dass man mit seinem Lager einen Mindestabstand von circa 50 Meter zum Strand einhält. Was auf den ersten Anschein erstmal gar nicht so kompliziert zu realisieren klingt wird deutlich schwieriger in der Umsetzung, bedenkt man wie viel auf Mallorca in Privatbesitz liegt und wie wenig in der öffentlichen Hand. Möchte man auf einer Fläche Campieren welche sich in Privatbesitz befindet, ist es dringend zu empfehlen vorab mit den Eigentümern gesprochen zu haben. Allerdings sind viele der Privatgrundstücke bereits mit entsprechenden Verbotsschildern ausgestatten. Was generell auf ein Unerwünscht sein hinweist.

Stellplätze für Wohnmobile auf Mallorca

Einen gut ausgestatteten Stellplatz für Wohnmobile findet man in Inca. Dort kann man sogar kostenlos parken. Sowohl Wasser als auch Strom stehen abrufbereit zur Verfügung und auch die Entleerung der Sanitäreinheiten ist gegeben. Auch auf dem großen Parkplatz des Klosters LLuc ist es möglich mit seinem Wohnmobil zu parken. Dor befinden sich jedoch keine Versorgungseinrichtungen für Camper.

Wohnmobil außerhalb von offiziellen Plätzen

Wie auch das Wildzelten ist das Abstellen und Campieren auf den vielen öffentlichen Park- und Picknickplätzen nicht erlaub. Es wird im Allgemeinen von behördlicher Seite geduldet. Dies muss aber nicht sein und ist kein Garant dafür dass dies auch von jedem Beamten so gehandhabt wird. Unter ungünstigen Umständen kann diese Verhalten also Busgelder mit sich bringen.

Fazit

Wie bereits zu Beginn verdeutlicht gibt es nur wenige Möglichkeiten auf Mallorca zu Campieren. Diese sind zudem noch wenig ausgebaut und bieten ein Minimum an Komfort. Vielleicht folgen hier ja in naher Zukunft nennenswerte Veränderungen welche es dem potentiellen Zielpublikum und Campingfreunden vereinfachen. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt sollte man sich beispielsweise auf das spanische Festland verlegen, da es hier einen weitaus höher angesetzten Standard gibt.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.