(v.l.n.r.) Daniel Boschmann; Eckart Witzigmann; Alexandra Kilian; Peter Maria Schnurr; Haya Molcho | Kay Kirchwitz

0

Seit dem 8. Mai läuft bei Sat 1 mittwochs „Top Chef Germany”, ein Format, das schon in vielen Ländern Erfolge feiern konnte und nun auch in Deutschland zu sehen ist. Allerdings bleiben die Zuschauerzahlen hinter den Erwartungen zurück.

Vielleicht ändert sich das ja beim Finale, das am Mittwoch, 12. Juni, um 20.15 Uhr ausgestrahlt wird. Denn die letzte Runde hat so etwas wie einen „Mehrwert”. Sie wurde auf Mallorca aufgezeichnet. Im März lief die Kamera in Port de Sóller.

Im großen Finale, wie die anderen Folgen moderiert von Daniel Boschmann, treffen sich vier der sechs Finalisten zum Duell der Besten. Wer wird „Top Chef Germany 2019” und gewinnt außerdem 50.000 Euro und eine mehrseitige Porträt-Strecke im Gourmet-Magazin „Der Feinschmecker”? Die Jury bestehend aus Alexandra Kilian, Peter Maria Schnurr und Eckart Witzigmann wird von der Gastronomin Haya Molcho unterstützt, die für die finale Challenge ihr Restaurant Neni im Bikini-Hotel in Port de Sóller zur Verfügung stellt.