Vier Urlauber ertrunken

Insbesondere ältere Menschen sind gefährdet

Beim Baden sind in den vergangenen Tagen an der Stränden der Balearen vier Menschen gestorben. Eine fünfte Person wurde nach erfolgreichen Wiederbelebungsmaßnahmen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Am Montagvormittag traf es zuerst einen 82 Jahre alten Touristen in Santa Ponça. Zwar gelang es Rettungskräften, den Mann lebend aus dem Wasser zu ziehen, doch wenig später verstarb der Mann im Krankenhaus. Etwa zur gleichen Zeit entdeckten Strandaufseher in Sant Carles (Ibiza) die auf dem Wasser treibende Leiche eines 42-Jährigen. Mehr Glück hatte ein 55 Jahre alter Urlauber in Can Picafort. Ein Krankenwagen brachte den Geretteten in das Krankenhaus von Muro.

Nur einen Tag später erlag ein 66-jähriger Franzose bei Baden am Strand von Port de Sóller einem Herzschlag. Ärzte konnten nur noch seinen Tod feststellen. Und auch Ibiza hatte wieder ein Opfer zu beklagen. Obwohl Badegäste zu helfen versuchten, konnte ein 65 Jahre alter Urlauber am Strand von Es Canar nicht vorm Ertrinken gerettet werden.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.