Illegale Geschäfte mit verdorbenen Lebensmitteln

Manacor, Mallorca |
Ein Beamter der Nationalpolizei bei der Durchsuchung der Lagerräume in Manacor im Osten von Mallorca.

Ein Beamter der Nationalpolizei bei der Durchsuchung der Lagerräume in Manacor im Osten von Mallorca.

Foto: Foto: Policia Nacional
Ein Beamter der Nationalpolizei bei der Durchsuchung der Lagerräume in Manacor im Osten von Mallorca.Auch vergammeltes Fleisch wurde bei der Durchsuchung der Lebensmittelfirma in Manacor im Osten von Mallorca beschlagnahmt.

Die Nationalpolizei hat den Besitzer einer Lebensmittelfirma auf Mallorca sowie mehrere seiner Angestellten festgenommen. Sie sollen abgelaufene Lebensmittel in Lokalen in Manacor und Marratxí verkauft haben.

Wie die spanische Tageszeitung Ultima Hora schreibt, sind die Beamten am Montag bei einer Untersuchung auf eine große Menge von Lebensmitteln gestoßen, die für den Vertrieb bereitstanden. "Die Haltbarkeitsetiketten sind offensichtlich manipuliert worden", wird ein Sprecher der Nationalpolizei zitiert.

Das balearische Gesundheitsministerium veranlasste die sofortige Schließung der drei Lokale, die Gesundheit der Konsumenten sei in "ernsthafter Gefahr". 300 Kilogramm Lebensmittel wurden beschlagnahmt.

Aufgeflogen war der Skandal durch einen weiteren Eingriff der Nationalpolizei im Kampf gegen unzulässige Arbeitsbedingungen. Mehrere Mitarbeiter der Firma hatten ihren italienischen Chef beschuldigt, sie ausgebeutet und bedroht zu haben. (somo)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.