Hier können Sie auf Mallorca einen PCR-Test machen lassen

| Mallorca |
Nicht viele empfinden PCR-Tests als angenehm, wenn der Wattestab in die Nasenhöhle eingeführt wird.

Nicht viele empfinden PCR-Tests als angenehm, wenn der Wattestab in die Nasenhöhle eingeführt wird.

Foto: Archiv Ultima Hora

Seit dem 19. Februar gilt Spanien und damit auch Mallorca in Deutschland nicht mehr als Hochinzidenzgebiet. Umgekehrt jedoch wird weiterhin wie bereits seit dem 23. November 2020 bei der Einreise auf der Insel ein negatives PCR-Testergebnis verlangt, das nicht älter als 72 Stunden sein darf.

Um einen Corona-Test auf Mallorca machen zu lassen, kann man auf der Insel sowohl spanische als auch deutsche Privatkliniken aufsuchen. Die Gesundheitszentren des staatlichen balearischen Gesundheitswesens IB-Salut testen zwar gratis, aber nicht prophylaktisch. Sondern erst bei akuten Symptomen oder wenn man in engem Kontakt mit einer infizierten Person gewesen ist. Hier ein Überblick:

Quirónsalud: Das spanische Privatklinikunternehmen bietet Corona-Tests an sämtlichen Wochentagen an. In Palma stehen dafür die Clínica Rotger (auch ohne Termin, Montag bis Freitag 8 bis 20 Uhr, Samstag 8 bis 14 Uhr, Sonntag 8 bis 13 Uhr) oder das Hospital Quirónsalud Palmaplanas (nur mit Termin, Montag bis Freitag 11 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag 8 bis 13 Uhr) zur Verfügung. PCR-Tests schlagen mit 115 Euro (Selbstzahler) beziehungsweise 98 Euro (Privatversicherte) zu Buche. Das Ergebnis wird nach Angaben des Unternehmens nach weniger als 12 Stunden online oder per Klinik-App zum Down-load bereitgestellt, es kann aber auch persönlich Montag bis Freitag von 7 bis 20 Uhr oder am Wochenende von 8 bis 13 Uhr abgeholt werden. Antigentests kosten 30 Euro, das Resultat steht nach etwa vier Stunden zur Verfügung. (www.clinicarotger.com, www.quironsalud.es/palmaplanas)

Juaneda-Gruppe: Das Privatklinikunternehmen hat im Hospital Juaneda Miramar in Palma extra eine Teststation mit eigenem Parkplatz und Eingang eingerichtet (Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8 bis 20 Uhr, Samstag 8 bis 15 Uhr). Dort können PCR- oder Schnelltests zum Preis von 115 Euro beziehungsweise 30 Euro gemacht werden. Die Ergebnisse liegen laut Website innerhalb von 24 Stunden beziehungsweise 40 Minuten vor. Aber auch die anderen Niederlassungen des Unternehmens bieten die üblichen Corona-Test-Varianten an (Montag bis Sonntag 8 bis 22 Uhr). (www.juaneda.es)

Clínica Picasso: Die deutsche Fachklinik an der Avenida Picasso ist von Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr geöffnet. Für einen Corona-Test wird um eine Terminvereinbarung unter Tel. 971-221258 gebeten, um kurze Wartezeiten zu garantieren. Ein Schnelltest schlägt mit 58 Euro zu Buche, das Ergebnis liegt nach zehn Minuten vor. Ein PCR-Test kostet 120 Euro, das Resultat erhält der Kunde innerhalb von 48 Stunden, wahlweise per Mail oder per App. Da letztgenannte Tests in Deutschland ausgewertet werden, rät die Klinik wegen möglicher Verzögerungen aufgrund der aktuellen Wetterverhältnisse zurzeit zu Schnelltests. (www.clinica-picasso.eu)

Deutsches Facharztzentrum Peguera: Der PCR-Test kostet hier 100 Euro, das Ergebnis erhält man innerhalb von 48 Stunden, sofern kein Sonntag dazwischen liegt – und zwar je nach Wunsch in Englisch oder Deutsch, mit oder ohne Passnummer. „Ausgewertet werden die Tests in Deutschland”, erklärt Geschäftsführer Ulrich Esser. Die Art des Abstrichs (Rachen oder Nase) kann mit dem Arzt vor Ort besprochen werden. Das Resultat des Schnelltests (80 Euro) liegt innerhalb weniger Minuten vor. (www.dfz.es)

Centro Médico Porto Pí: Hier werden ebenfalls Schnell- und PCR-Tests nach Terminabsprache durchgeführt. Der Antigentest kostet 50 Euro, die Bescheinigung kann nach kurzer Wartezeit gleich mitgenommen werden. Den PCR-Test gibt es in zwei Varianten. Bei der Standardversion (130 Euro) liegt das Ergebnis innerhalb von 48 Stunden vor, bei der Express-Variante (150 Euro) innerhalb von rund sieben Stunden. „Das liegt daran, dass wir mit einem Labor auf der Insel kooperieren”, sagt der zuständige HNO-Arzt Johannes Gessner. Der Vorteil: Wer bis 13 Uhr seinen Abstrich erledigt hat, kann beispielsweise noch am selben Abend in den Flieger steigen. (www.centromedicoportopi.es)

Praxis von Milanka Krämer in Llucmajor: Bei der Allgemeinmedizinerin Milanka Krämer, Nachfolgerin von Eva-Marie Hieber, können Reisewillige in Llucmajor Montag bis Freitag von 9.30 bis 13 Uhr sowie Montag, Mittwoch und Donnerstag von 16.30 bis 18.30 Uhr ohne Termin einen Schnelltest (60 Euro, Ergebnis nach 15 Minuten) machen. PCR-Tests sind von 9.30 bis 12.30 Uhr möglich und kosten 130 Euro. Das Ergebnis liegt spätestens nach 24 Stunden vor. Test-Zertifikate werden in Deutsch, Spanisch und Englisch ausgestellt. (www.consulta-medica-mallorca.com)

Künftig könnte die Reisevorbereitung in Corona-Zeiten einfacher und günstiger werden. Flughafenbetreiber Aena teilte Ende Januar mit, dass am Airport von Palma ein Testzentrum für abfliegende Passagiere eingerichtet werden soll. Dies gilt auch für 14 weitere spanische Airports. Der PCR-Test soll zwischen 58 und 70 Euro, ein Antigentest 24 Euro bis 30 Euro kosten. Wann genau die Zentren eingerichtet werden sollen, steht allerdings nicht fest. Fakt ist, das Testzentrum am Airport lässt noch auf sich warten.

(Aktualisiert am 22. Februar um 11:01 Uhr)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 3 Monaten

@Joschi: Warten sie erst mal die neuen Mutationen ab ....

Joschi / Vor 3 Monaten

Ich dachte zur Rückreise nach D braucht es nur noch den günstigeren Antigen Test?