Street-Art für Palmas Terreno-Viertel

Plaça Gomila, Palma de Mallorca |
Völlig neue Optik: Zufahrt auf die Plaza Gomila.

Völlig neue Optik: Zufahrt auf die Plaza Gomila.

Völlig neue Optik: Zufahrt auf die Plaza Gomila.Völlig neue Optik: Hausfassade an der Plaza Gomila.Völlig neue Optik: Zufahrt auf die Plaza Gomila.

15 Künstler haben sich Palmas heruntergekommenes Kult-Viertel El Terreno vorgenommen und ihm eine Aufhübschung verpasst. So sind an der berühmt-berüchtigten Plaça Gomila mehrere Mauern mit Streetart verschönt worden.

Die Aktion war relativ günstig: Die Unterbringung und Verpflegung der 15 Maler, die aus Valencia und Menroca kommen, hat insgesamt 1000 Euro gekostet.

Palmas Dezernent für Stadtentwicklung, Antoni Noguera, hatte die Inititaive gemeinsam mit Francisca Niell Generaldirektorin für Kultur, entwickelt. Die Aktion ist jetzt im Rahmen der Kulturnacht Nit de l'Art vorgestellt worden.

Noguera betonte, dass das ehemalige Künstler- und Bohemian-Viertel Palmas in dieser Legislaturperiode "wiedergeboren" werden sollte. In der Gegend gibt es immer wieder Probleme mit Drogen, Prostitution und Trinkgelagen.

Unmittelbar an der Plaça Gomila liegen mehrere "After-Clubs". Mehrere der alten Gebäude sind stark verfallen.

Zum Thema

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.