Am Rande der Bescherung vor einem Jahr: Steigenberger-F&B-Manager Marcus Illy (r.) und Britta Beringer (2.v.r.), Marketingdirektorin des Hotels, mit Mitarbeitern der Stiftung Natzaret (v.l.: Marta Jaume, Maise Llompart, Antoni Amengual und Jacqueline Alarcón).

0

Ein Weihnachtsbaum soll im Steigenberger Golf und Spa Resort Camp de Mar nicht nur festliche Stimmung verbreiten. Der Baum ist voll von Kinderwünschen und hat somit auch einen ganz praktischen Zweck.

Wie schon zum Fest vor einem Jahr will das Team des Steigenbergers (das frühere Dorint) helfen, Jungen und Mädchen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Man arbeitet wieder mit der Fundació Natzaret zusammen. Die Stiftung sieht als ihre Hauptaufgabe, sich im Rahmen verschiedener Projekte um bedürftige Kinder und Jugendliche zu kümmern.

An dem Weihnachtsbaum hängen konkrete Wünsche von Kindern. Hotelgäste können eine Karte abnehmen und das Geschenk an der Rezeption bezahlen. Die Aktion läuft bis zum 6. Januar. Dann kommen die Kinder aus dem Natzaret-Kinderheim zur Bescherung bei heißer Schokolade, Plätzchen und Kuchen.

Ähnliche Nachrichten

Vor einem Jahr wurden die Karten innerhalb weniger Tage abgenommen. Britta Beringer, Marketing-Managerin des Steigenberger-Hotels: "Damals wurden 25 Kindern ihre Wünsche erfüllt, diesmal hängen sogar schon 51 Kinderwünsche am Baum."