Nachmittagsdisco "Tardeo" in Palma gibt's schon vier Jahre

| Palma, Mallorca |
Eine Gruppe Frauen wartet vor dem "Kaelum" in Palmas Avenida Argentina auf Einlass zum "Tardeo".

Eine Gruppe Frauen wartet vor dem "Kaelum" in Palmas Avenida Argentina auf Einlass zum "Tardeo".

Foto: Julian Aguirre
Eine Gruppe Frauen wartet vor dem "Kaelum" in Palmas Avenida Argentina auf Einlass zum "Tardeo".Auch das "Luna" an Palmas Plaça Vapor ist beim Nachmittagstanz am Samstag stets gut besucht.

Ein Partymodell schreibt Erfolgsgeschichte auf Mallorca: Seit vier Jahren gibt es das "Tardeo" nun schon - und das Konzept ist beliebter denn je. Die Idee, an Samstagen schon am Nachmittag in Clubs und Diskotheken zu feiern, kommt an.

Der erste Club in Palma, der das Konzept angeboten hat, war das "Kaelum". Anlässlich des vierjährigen Geburtstags wird es am kommenden Samstag, den 23. Februar, deshalb eine große Feier geben. Auch nach vier Jahren stehen vor dem Haus in der Avenida Argentina schon am frühen Samstagnachmittag Feierfreudige in Schlangen bis zum Paseo Marítimo hinunter an.

Auch das "Luna" an Palmas Plaça Vapor ist für seinen "Tardeo" bekannt. Traditionell wird vorher auf dem Markt von Santa Catalina oder den umliegenden Bars ein Drink eingenommen - um "vorzuglühen" oder die langen Warteschlangen zu umgehen.

Das Wort "Tardeo" kommt von "Tarde", Nachmittag, und bezeichnet das Ausgehen zu jener Tageszeit. Das Konzept findet besonders bei der Altersgruppe ab 30 großen Anklang. Auch Eltern nutzen das Angebot, um nachts wieder bei ihren Kindern sein zu können. In Metropolen wie Madrid und Barcelona ist das "Tardeo" schon länger bekannt. Auf Mallorca folgen neben der Hauptstadt Palma auch andere Orte dem Trend.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Thomas Berthold / Vor über 2 Jahren

WOW !!!!!! Gutaussehende Frauen. Da will ich auch mal hin. Muss nur noch meiner Partnerin erklären warum ich übers Wochenende nach Mallorca muss. HA HA HA

Majorcus / Vor über 2 Jahren

Und die Anwohnervereinigung sieht diesem Treiben tatenlos zu? So viel Gelassenheit fehlt anderswo ...