Im TV: Erinnerungen an Jens Büchner auf Mallorca

Jens Büchner war in Deutschland einer der bekanntesten Mallorca-Residenten.

Jens Büchner war in Deutschland einer der bekanntesten Mallorca-Residenten.

Foto: nimü

Am 17. November 2018 starb Jens Büchner im Alter von 49 Jahren. Er war fünffacher Vater, Entertainer und seit seiner Auswanderung nach Mallorca im November 2010 Gesicht des TV-Formats „Goodbye Deutschland”. Zu seinem zweiten Todestag zeigt Vox am Montag, 16. November, ab 23.40 Uhr eine Dokumentation „Goodbye Jens – auf den Spuren des Kultauswanderers” seines Lebens, aus einer sehr persönlichen Perspektive.

Seine Töchter aus erster Ehe, Jenny und Jessica machen sich gemeinsam auf Spurensuche. Sie gehen die Orte ab, an denen ihr Vater lebte, und sie treffen Menschen, die für ihn von großer Bedeutung waren. Die Schwestern sind voller Liebe für ihren Dad, der vor zehn Jahren aus ihrem Umfeld verschwand, als sie selbst noch Teenager waren. Sie hielten über die ganze Zeit hinweg Kontakt, und doch sind nach seinem plötzlichen Tod Fragen offengeblieben, zu kurz war die Zeit seiner Besuche in Deutschland und ihrer Ausflüge nach Mallorca.

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Roland / Vor 11 Tage

Aus Allem wird wieder Sendungsstoff produziert.

andi / Vor 11 Tage

Wir es nicht sehen will kann zum Glück einen anderen TV-Kanal wählen....oder einfach ganz abschalten. Anscheinend kann der TV-Sender VOX immer noch Geld damit verdienen.

mischka / Vor 11 Tage

So langsam reicht es mit den Büchners. Diese ständigen Wiederholungen der Ereignisse im Leben der Büchners wird langweilig. Keiner von denen hat je richtig gearbeitet, geschweige die zwei erwachsenen Kinder. Sie hängen dick und fett zu Hause rum. Mutter wird es schon richten. Der Kontakt zum Sender VOX muss erhalten bleiben auch wenn nichts positives dabei herauskommt.

Majorcus / Vor 12 Tage

"Jens Büchner war in Deutschland einer der bekanntesten Mallorca-Residenten." Daran kann man erkennen, dass es sehr viele Leser interessieren muß!

#Klaus / Vor 12 Tage

VOX Ich will auch mal ins Fernsehn.

Gunnar / Vor 12 Tage

Er hat sein Leben gelebt und er lebt nicht mehr. Lasst Ihn ruhen.R.I.P., wer immer Du warst und wie immer Du gelebt hast.

Metti / Vor 12 Tage

Büchners müssen ja in Erinnerung gebracht werden..Frau Büchner möchte die Fanadings 2021 ja auch alleine weiterbetreiben als Familienunternehmen. Ich frage mich nur eins, wenn Jens so ein Prominenter war und Frau Büchner gern diesen Status weiterführen möchte,warum bequemt sich das MM nicht ein einziges mal nach Cala Millor und führt ein Interview mit der Frau..Warum wird immer das vorgekaute Material aus VOX, Facebooc und ganz schlimm aus der BILD geholt. Habt ihr keine Reporter, die mal ne Vorort Reportage machen können? Vororrecherche nennt man das auch.

Khaled / Vor 12 Tage

Nicht schon wieder!