Bertelsmann verlässt Can Torró

Bücherei in Alcúdia gilt als Musterbeispiel in Spanien

| Kommentieren
Seit 1990 eine der modernsten Bibliotheken Spaniens: Can Torró in Alcúdia.

Seit 1990 eine der modernsten Bibliotheken Spaniens: Can Torró in Alcúdia.

Foto: Foto: Ultima Hora

Die Bertelsmann-Stiftung wird sich als Betreiberin der Bücherei Can Torró in Alcúdia im Norden von Mallorca zurückziehen. Ein neues Gesetz lasse das bisherige Konzept der Betreiberschaft durch eine Stiftung in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung nicht mehr zu, sodass man sich bei Bertelsmann bereit erklärt hat, aus dem Projekt auszusteigen, berichtete die spanische Tagesseitung Ultima Hora am Montag.

Die Publikumsbibliothek Can Torró war 1990 vom damaligen Bertelsmann-Chef Reinhard Mohn mit einem revolutionären Konzept gegründet worden und gilt bis heute als fortschrittlichste Bücherei Mallorcas, machte sogar spanienweit Schlagzeilen.

Can Torró verstand sich stets als Multimedia-Stätte – keine Bibliothek mit Bücherstapeln, sondern ein Ort zur dynamischen Freizeitgestaltung für jede Altersklasse: Kinder toben sich hier kreativ im Spielsaal aus, Schüler machen ihre Hausaufgaben, Erwachsene schauen einen Film oder suchen ein Fachbuch.

In Zukunft soll die Gemeinde die Bibliothek komplett in Eigenregie betreiben. (cze)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.