Große Hits und kleine Misstöne beim 100. Geburtstag

Gala-Abend zum Jubiläum des mallorquinischen Fremdenverkehrsverbandes

Es sollte eine große Feier werden: Das Festessen im Castell Bellver zum 100jährigen Jubiläum des mallorquinischen Fremdenverkehrsverbandes Fomento del Turismo. Doch in der angespannten politischen Atmosphäre auf der besten aller Urlaubsinseln konnte die ehrwürdige Institution Kontroversen nicht vermeiden.

Dass die Berichterstatter im oberen Stockwerk der Rundburg mit Sandwich, Pizza und Salat abgespeist wurden, während es für die geladenen Gäste im Rund erlesene Speisen zu 90 Euro pro Nase gab, mag unwichtig sein. Doch die Anwesenheit von Pedro J. Ramírez, des Chefredakteurs der Tageszeitung „El Mundo”, am Ehrentisch mit Fomento-Präsident Miquel Vicens und Balearen-Ministerpräsident Jaume Matas (PP) rief verbreitet Unmut hervor.

Der Delegierte der spanischen Zentralregierung auf den Balearen, Ramon Socias (PSOE), protokollarisch die Nummer drei auf dem Archipel, verzichtete auf die Einladung, als er hörte, nicht an Tisch eins zu sitzen. Die mallorquinischen Tageszeitungen reagierten ebenfalls negativ: „Diario de Mallorca” ignorierte Ramírez völlig, „Ultima Hora”, in einen Medienkrieg mit „El Mundo” verwickelt, fragte, was der Madrider Journalist wohl für den Tourismus auf Mallorca getan habe.

Ansonsten gab es einen (fast) uneingeschränkt vergnügten Abend, vor allem bei den live dargebotenen Hits aus Zeiten des Festivals Musical Mallorca, das das Fomento in den 70er Jahren organisierte. Die abschließende Video-Vorführung hätte besser vor die Show gepasst: Dann hätte es den Höhepunkt zum Schluss gegeben.

Zum Thema „100 Jahre Tourismuswerbung auf Mallorca” ist am Freitag eine sehenswerte Ausstellung in Palma eröffnet worden. Historische Plakate, alte Postkarten und audio-visuelle Quellen zeigen ein Potpourri erfolgreicher Wirtschaftsförderung. Die Schau in der Seehandelsbörse La Lonja ist noch bis zum 15. Oktober geöffnet, jeweils von Dienstag bis Sonntag von 11 bis 14 und von 17 bis 23 Uhr (im Oktober nur 20 Uhr). Der Eintritt ist frei.(blu)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.